Istanbul Airport
Älter als 7 Tage

Turkish Airlines droht Drehkreuzwechsel im Sommerflugplan

Istanbul Grand Airport
Istanbul Grand Airport, © IAG

Verwandte Themen

ISTANBUL - Turkish Airlines muss den "Big Bang" erneut vertagen: die Umstellung aller nationalen und internationalen Flüge vom bisherigen Drehkreuz Atatürk an den neuen "Istanbul Airport" wird sich laut Medienberichten um mindestens einen weiteren Monat auf Ende April verzögern.

Der neue internationale Großflughafen von Istanbul ist weiterhin nicht bereit für einen Komplettbetrieb: nach dem 29. Oktober und 30. Dezember 2018 ist auch der dritte Termin zur vollständigen Inbetriebnahme Ende März nicht mehr zu halten, melden das "Handelsblatt" und türkische Medien.

Nach einem Krisentreffen am Montag dieser Woche mit Vertretern von Turkish Airlines und des türkischen Verkehrsministeriums peilt der Flughafenbetreiber demnach einen Vollbetrieb frühestens Ende April an - Turkish Airlines muss dann im anlaufenden Sommerflugplan das Drehkreuz wechseln.

Rund 40 Kilometer trennen den völlig überlasteten Atatürk Flughafen vom neuen Flughafengelände am Schwarzen Meer. Turkish Airlines sitzt seit Monaten auf gepackten Koffern und will den Umzug innerhalb von 45 Stunden über die Bühne bringen: alle Flugzeuge, Mitarbeiter und Equipment werden auf einmal verlegt.

Airport im Testbetrieb

Der "Istanbul Grand Airport" soll im Anfangsbetrieb 90 Millionen Passagiere pro Jahr vertragen, in späteren Ausbaustufen bis zu 200 Millionen. Derzeit testet Turkish Airlines den neuen Flughafen mit 17 Inlands- und bis zu vier Auslandsflügen pro Tag. Im Januar nahm Turkish Airlines über den Flughafen Linien nach Frankfurt und München auf.
© aero.de | Abb.: IGA | 21.02.2019 15:17


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden