Sondergenehmigung
Älter als 7 Tage

Norwegian darf im Iran gestrandete 737 MAX reparieren

Norwegian Boeing 737 MAX 8
Norwegian Boeing 737 MAX 8, © Norwegian

Verwandte Themen

SHIRAZ - Seit mehr als zwei Monaten hängt eine Boeing 737 MAX im Iran fest. Nun darf Norwegian ein benötigtes Ersatztriebwerk ins Land einführen.

Anfangs ging Norwegian noch davon aus, dass das Einfliegen der benötigten Teile eine einfache Angelegenheit sein würde, sagte der Sprecher der iranischen Zivilluftfahrtbehörde Reza Jafarzadeh. "Dann haben sie realisiert, dass es doch ein größeres Problem gibt."

Flug DY-1933 hatte Dubai am 14. Dezember 2018 in Richtung Oslo verlassen. In iranischem Luftraum mussten die Piloten nach einem Defekt ein CFM LEAP-1B ausschalten und an den Flughafen von Shiraz abdrehen - so nahm ein zweimonatiger bürokratischer Alptraum um die LN-BKE seinen Anfang, denn Flugzeugteile dürfen wegen aktueller US-Sanktionen nicht in den Iran importiert werden.

Erst in dieser Woche erhielt Boeing von der für die Durchsetzung des Embargos zuständigen US-Außenwirtschaftsbehörde OFAC eine Ausnahmegenehmigung "Norwegian bei der Reparatur der 737 unterstützen zu dürfen", teilte der Flugzeugbauer mit. Norwegian hofft, die gestrandete MAX "in der nächsten Woche" aus dem Iran auszufliegen.
© aero.de | 22.02.2019 06:32


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden