Airlines
Älter als 7 Tage

Delta "hofft" auf eine Boeing 797

Delta Boeing 767-400ER
Delta Boeing 767-400ER, © Ingo Lang

Verwandte Themen

NEW YORK - Delta ist an einer Boeing 797 weiterhin "sehr interessiert". Die Airline hat die Nachfolge der meisten 757 und 767 noch nicht geregelt und will auf Boeing warten.

"Boeing hat sich bisher nicht festgelegt, ob sie dieses Flugzeug bringen", sagte Delta-Chef Ed Bastian Investoren in New York. "Wir hoffen das und sind weiter sehr interessiert."

Boeing will mit einer "797-6X" und einer "797-7X" gegen 2025 ein neues Segment zwischen 225 und 265 Sitzen und 4.500 bis 5.000 Seemeilen Reichweite abstecken. Der Airbus-Konkurrent hatte die endgültige Entscheidung über einen Programmstart zuletzt jedoch um ein weiteres Jahr auf 2020 aufgeschoben.

Bei Delta steht in den nächsten Jahren ein Austausch von 127 Boeing 757 und 79 767 an. Die ältesten 767 werden ab 2019 von 35 Airbus A330-900neo ersetzt, für die Delta 281 Sitze und eine anfängliche Stationierung in Seattle vorgesehen hat.

In Hinblick auf eine mögliche Beteiligung an Alitalia warnt Bastian vor zu großen Erwartungen. Aktuell kursierende Bewertungen werde Delta nicht mitgehen. Laut italienischen Medien verhandelt Italien mit Delta und Easyjet über eine Minderheitsbeteiligung und ruft eine Bewertung von einer Milliarde Euro auf.
© dpa-AFX, aero.de, Bloomberg News | 05.03.2019 17:18


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden