Tweet
Älter als 7 Tage

Trump rät Boeing zur Umbenennung der 737 MAX

WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump hat dem Flugzeugbauer Boeing wegen des weltweiten Startverbots eine Umbenennung seines Mittelstreckenjets 737 MAX vorgeschlagen.

"Wenn ich Boeing wäre, würde ich die Boeing 737 MAX in Ordnung bringen, ein paar großartige Eigenschaften hinzufügen und dem Flugzeug einen neuen Namen verpassen", schrieb Trump am Montag auf Twitter. "Kein Produkt hat so sehr gelitten wie dieses."

Donald Trump rät Boeing die 737 MAX umzubenennen, © @realDonaldTrump


Die "737 MAX" genannte Neuauflage von Boeings Mittelstreckenjet ist nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten schwer in die Kritik geraten. Nach den Unglücken binnen weniger Monate hatten Behörden weltweit Flugverbote für Boeings 737-MAX-Serie verhängt.

© dpa-AFX | 15.04.2019 13:22

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.04.2019 - 08:06 Uhr
Zum mindestens vom "Marketing" her liegt Mr. T. da gar nicht soooo falsch. Allerdings müsste dann auch das Ende der B737 verkündet werden und der Flieger mit dem neuen Namen als völlig neuer Nachfolger der B737 angeboten und verkauft werden. Und das schaffen, in diesen Fall, m.M. nach nicht mal die besten Marketingagenturen der Welt.
Beitrag vom 18.04.2019 - 08:45 Uhr
Modhinweis
------------
4 Beiträge gelöscht (ot)
Fly-away Moderator
Beitrag vom 17.04.2019 - 22:51 Uhr
9 Beiträge gelöscht wg. unverständlichem Gequassel und OT.

Vielen Dank 👍👏


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden