Flug BA422
Älter als 7 Tage

Dichter Rauch: A321 von British Airways evakuiert

VALENCIA - Ein Airbus A321 von British Airways ist nach der Landung in Valencia evakuiert worden - in der Kabine hatte sich im Landeanflug dichter Qualm ausgebreitet.

Nach dem Aufsetzen ging alles ganz schnell: die Piloten verzögerten die A321 auf Landebahn 12 des Flughafens Valencia, bogen mit hoher Geschwindigkeit von der Piste ab - und stoppten: Minuten später hatten alle Insassen die G-MEDN über die Notrutschen verlassen.

Flug BA422, © YSL

Der Airbus hatte Valencia als Flug BA422 aus London-Heathrow erreicht. Passagiere berichteten später, dass sich in der Kabine etwa zehn Minuten vor der Landung dichter weiß-grauer Qualm und "intensiver Geruch" ausgebreitet hatte. Drei Insassen wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Diese Meldung basiert auf Informationen des Dienstes "The Aviation Herald" und wird von aero.de in Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | 06.08.2019 08:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.08.2019 - 10:45 Uhr
Abbiegen ist aber im Gegensatz zu abkommen ein kontrollierter Vorgang und daher kam die Frage für mich gar nicht auf.
Mich wundert nur, dass sie sich dazu noch die Zeit nahmen. Ich würde lieber auf einer breiten Piste evakuieren, egal, ob das den Flughafen blockiert, immerhin hab ich einen Emergency.
Beitrag vom 06.08.2019 - 10:28 Uhr
@Aero: sie bogen nicht mit hoher Geschwindigkeit von der Piste ab, sondern nutzten den Schnellabrollweg H4 und hielten hinter dem Rollhalt. Leute, das ist ein Unterschied, den man bei einer handbearbeiteten Meldung auf einer Luftfahrtseite schon kennen sollte!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden