Vereinigung Cockpit
Älter als 7 Tage   EXKLUSIV 

Piloten suchen Kompromisslinien mit Lufthansa

Lufthansa Airbus A350-900
Lufthansa Airbus A350-900, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Flugbegleiter, LSG, Cargo: Lufthansa schlägt sich an allen Ecken des Konzerns mit ungelösten Tarifbaustellen herum. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will 2020 erwartete "Wechselströme" in den Cockpits durch "konzernübergreifende Lösungen" in geordnete Bahnen lenken.

Lufthansa Cargo steigt aus der MD11F aus, alle zehn Frachter der Teilflotte treten bis Anfang 2021 die letzte Reise zum Verwerter an.

Mit Mechanismen des Tarifvertrags "Beschäftigungssicherung LCAG" von 1995 will das Management nächstes Jahr 125 der 475 Cargo-Piloten neue Arbeitsplätze im Konzern zuweisen. Doch die Piloten wittern Probleme - denn auch in der Passage sind Cockpit- und Schulungsplätze rar.

"Dieser Tarifvertrag war niemals als bequeme Check-Liste für ein ideenloses Management gedacht, welches sein Personal günstig und einfach verschieben möchte", sondern als Auffangnetz, das "beispielsweise bei einem plötzlichen und unabwendbaren Konkurs der Lufthansa Cargo greifen sollte", heißt es in einem VC-Schreiben, das aero.de vorliegt.

Andererseits stehen Konzern und Gewerkschaft vor einem gordischen Knoten - denn Lufthansa Passage soll 2020 nicht nur Cargo-Piloten aufnehmen: durch die Auflösung von Germanwings strömen 2020 weitere KTV-Piloten in die Cockpits der Mainline. Lufthansa stellt sich zudem auf eine Rückkehr von bis zu 70 Condor-Piloten mit gelbem Dienstausweis ein.

"Signifikante Wechselströme"

Bevor das Lufthansa-Cockpitkarussel 2020 richtig Fahrt aufnimmt, haben sich Vertreter von Gewerkschaft und Konzern jetzt zu einem "Workshop" getroffen, um über "übergreifende tarifliche Regelungen" für die "zu erwartenden signifikanten Wechselströme" zu beraten, heißt es in dem Papier weiter.

Die Piloten sind demnach bereit, über eine Gesamtlösung für Lufthansa Cargo, Germanwings und Condor-Rückkehrer zu verhandeln.

Eine erste, wenn auch kleinteilige Tarifregelung zeigt grundsätzliche Kompromissbereitschaft. Die Vereinigung Cockpit entbindet Lufthansa von der Einlösung eines "tariflichen Wechselrechts" für sechs Erste Offiziere zu Lufthansa Cargo. "Bewusst treten wir hier in Vorleistung", schreibt die Tarifkommission den Piloten.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 20.11.2019 10:46


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden