Folgeauftrag
Älter als 7 Tage

Ryanair bestellt weitere Boeing 737 MAX

Ryanair Boeing 737 MAX 200
Ryanair Boeing 737 MAX 200, © Boeing

Verwandte Themen

DUBLIN - Vertrauensbeweis aus Irland: Ryanair hat kurz vor Wiederzulassung des Boeing Krisen-Jets in Europa ihren Auftrag für die 737 MAX um 75 auf 210 Flugzeuge aufgestockt. Der Preisbrecher will 2021 mit "mindestens" 50 737 MAX "Flüge und Flugplan schnell wieder herstellen".

Ryanair hatte den Folgeauftrag mehrfach angedeutet. Die Flugzeuge sollen zwischen Frühjahr 2021 und 2024 ausgeliefert werden, meldete die Airline am Donnerstag Vollzug.

Auf dem Papier hat der neue Deal einen Wert von 9,5 Milliarden US-Dollar - Ryanair hat nach eigenen Angaben noch einen "kleinen Rabatt" ausgehandelt. "Wir hoffen, 2021 mindestens 50 737 MAX zu erhalten", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary. "Sobald das Covid-19-Virus mit dem Impfstoff auf dem Rückzug ist, werden wir Flüge und Flugplan schnell wieder herstellen."

Die Behörden geben dem Krisenjet mit Auflagen nach und nach wieder grünes Licht. Auch in Europa darf die 737 MAX wohl bald wieder starten. Die Reihe war im März 2019 nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten aus dem Verkehr gezogen worden.

Ryanair will mit den ersten "737 MAX-8200" ältere 737-800 ablösen. Die neuen Jets in der Spezialauslegung für Günstigairlines bieten mit 197 Sitzen eine wesentlich größere Kapazität.

O'Leary hatte jüngst gefordert, dass Boeing etwaige Zölle beim Import der ersten Flugzeuge in die EU schultert. Im Handelsstreit mit den USA hat die EU-Kommission Strafzölle auf Boeing-Jets von 15 Prozent verhängt.
© aero.de | Abb.: Ryanair | 03.12.2020 07:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.12.2020 - 08:41 Uhr
Hast Recht. ich habe, weil ich erstmalig beide NEO Triebwerke in Live gesehen habe, ein Foto gemacht, es war eine
Pegasus A320 mit CFM56-5B, eine SAS mit Leap 1A und die LH mit PW.

Vielleicht sollte ich mir die Geburtstage meiner Enkelkinder doch langsam aufschreiben ;-)

Beitrag vom 09.12.2020 - 08:25 Uhr
Ich meinte natürlich CFM56-5A & 5B im Vergleich zum 56-7.
Auch so ein Ding, das zeigt, das CFM56 nicht gleich CFM56, oder auch LEAP nicht gleich LEAP ist.
Rein optisch z.B. sehen auch die Fan-Schaufeln am -5 ganz anders aus als am -7.
Beitrag vom 09.12.2020 - 08:21 Uhr
..., wo ein B737 mit CFM fröhlich klackernd im Wind parkte,...


Also klackern tut das CFM nur als 56B bei der A320. Bri der NG klackert nach meiner Erinnerung nix.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden