Wiederzulassung der 737 MAX
Älter als 7 Tage

China lässt Boeing schmoren

Air China Boeing 737 MAX
Air China Boeing 737 MAX, © Boeing

Verwandte Themen

PEKING - China sträubt sich gegen eine schnelle Wiederzulassung der Boeing 737 MAX. Die Luftfahrtaufsicht CAAC hat noch "Klärungsbedarf" bei technischen Änderungen und neuen Trainingsstandards für Piloten. China will zudem den Untersuchungebericht zum Absturz einer 737 MAX in Äthiopien abwarten.

China reagierte am schnellsten - am 10. März 2019, Stunden nach dem Absturz von Ethiopian Airlines Flug 302, verhängte die CAAC ein Flugverbot. Seit 20 Monaten sind 96 737 MAX chinesischer Betreiber gegroundet.

Die USA, Kanada und Europa haben die 737 MAX inzwischen wieder zugelassen, China lässt Boeing noch schmoren.

Die CAAC werde die von Boeing an der Flugsteuerung vorgenommenen Änderungen gründlich prüfen und neue Trainingsstandards für Piloten festlegen, sagte der stellvertretende Direktor der Aufsicht, Dong Zhiyi, am Montag vor Medienvertretern. Den am 10. März - zwei Jahre nach dem Absturz - erwarteten Abschlussbericht zu Flug ET302 werde China ebenfalls noch abwarten.

China ist der mit Abstand wichtigste Absatzmarkt für die 737 MAX, vor der Flugsperre lieferte Boeing jede vierte 737 MAX an eine chinesische Airline.
© aero.de | Abb.: Boeing | 01.03.2021 15:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.03.2021 - 11:24 Uhr
Gibt es denn schon Pläne wie hoch die Strafe für Boeing ausfallen könnte? Man darf die ganzen Opfer schließlich nicht außer acht lassen. Ich meine damit keine Zahlungen an die Hinterbliebenen, das ist eine separate Angelegenheit. Es geht um die Strafe für die ganzen anderen Geschichten wie Vertuschen von MCAS oder Mauscheleien mit der FAA bei der Zertifizierung.
Beitrag vom 02.03.2021 - 11:16 Uhr
Das ist die Frage. Wenn die Strafe geringer ausfällt als die Kosten bei gesetzeskonformer Ausführung, dann könnte das illegale Verhalten andere Motivieren es ebenfalls zu versuchen. Immerhin könnte es auch klappen ohne dass man dabei erwischt wird. Ähnlich wie beim Zigarettenschmuggel handhaben, es muss sich lohnen ehrlich zu bleiben. Ja, wir wissen dass immer wieder welche erwischt werden und andere nicht. War auch nur ein Beispiel, genau wie Schwarzfahren, Kaufhausdiebstahl usw.

Ja das Ganze könnte natürlich eine Wettbewerbsverzerrung sein und deshalb dann noch weitere Strafzahlungen nach sich ziehen.
Beitrag vom 02.03.2021 - 11:12 Uhr
Ich stelle mir das so vor Boeing hat ein Haus gebaut und hatten viele bestochene Leute im Bauamt sitzen, die bei der Baugenehmigung geholfen haben. Nun ist eine Decke eingestürtzt und es gab Tote.

Die FAA und auch die EASA haben nun pragmatisch geschaut, wie kann man die Situation lösen.
- Strafe Boeing
- Umbau des Hauses in einen genhmigungsfähigen Zustand
- neue Baugenehmigung mit "nichtbestochene Bauamtsmitarbeitern"

Was die CAAC und einige Leute hier wollen, das Haus muss abgerissen werden, denn es hätte so nie gebaut werden dürfen. Das ist rechtlich nicht falsch und aus Korinthenkackersicht die einzig richtige Lösung ABER es es weder lösungsorientiert und auch nicht pragmatisch. Die Lösung oben der FAA ist zwar jetzt nicht voll gesetzeskonform ABER sie erfüllt im Ergebnis alle Anforderungen und da man nun für Boeing einen Extrakuchen backen musste gibt es ebend auch noch eine fette Strafe.
Das ist die Frage. Wenn die Strafe geringer ausfällt als die Kosten bei gesetzeskonformer Ausführung, dann könnte das illegale Verhalten andere Motivieren es ebenfalls zu versuchen. Immerhin könnte es auch klappen ohne dass man dabei erwischt wird. Ähnlich wie beim Zigarettenschmuggel handhaben, es muss sich lohnen ehrlich zu bleiben. Ja, wir wissen dass immer wieder welche erwischt werden und andere nicht. War auch nur ein Beispiel, genau wie Schwarzfahren, Kaufhausdiebstahl usw.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden