Flotten
Älter als 7 Tage

Lufthansa fliegt letzte A380 nach Teruel

Lufthansa Airbus A380
Lufthansa Airbus A380, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa hat die Verlegung von fünf Airbus A380 ins Long Term Storage am Mittwoch abgeschlossen. Die D-AIML hat Frankfurt am Vormittag verlassen.

Endstation Teruel? Lufthansa hat mit der D-AIML die letzte von fünf A380 ins spanische Exil überführt. Die "Hamburg" war seit 12. März in Frankfurt geparkt, Lufthansa hatte die A380 unmittelbar vor der Krise nach einem längeren Wartungsaufenthalt in Manila zurück ans Heimatdrehkreuz geholt.

Der vorerst letzte Flug der "Mike Lima" dauerte 1:45 Stunden. Von 14 Lufthansa-A380 sind jetzt 12 in Teruel und zwei in Tarbes eingemottet. Nur die D-AIMH und die D-AIMM verbleiben als Reservisten in Frankfurt.

Lufthansa sieht in der Krise kaum Chancen auf eine Rückkehr der A380. Sechs A380 hat der Konzern ohnehin bereits an Airbus verkauft.
© aero.de | 05.05.2021 14:05

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.05.2021 - 05:27 Uhr
Ganz abzuschreiben sind die "geparkten" 380 zudem noch lange nicht. Mit einer dichten Eco-Bestuhlung sind die Dickhäuter durchaus noch für eine zweite Karriere in der Touristik gut, auch wenn der erste Versuch von HiFly zunächst nicht gerade berauschend war.

Haha ich stell mir gerade vor wie "Flixplane" von LEJ aus - wohin Flixtrain und Flixbuss die halbe Republik zuliefern - Richtung US startet ;))

Flix ist auch in den USA in 4 Großzentren/Staaten aktiv: Um NY/große Seen, Texas, Florida und Kalifornien. Dort jeweils nen billigen Flughafen zu finden sollte machbar sein, selbst wenn er A380 tauglich sein müsste.
Beitrag vom 05.05.2021 - 16:58 Uhr
Ich vermute, Emirates wird sich bestimmt so einiges hinlegen oder reservieren an Ersatzteilen. Bisher klingt es ja so, als planen die noch ne ganze Weile mit dem A380.
Auch Emirates plant ihren Bestand zu reduzieren und durch Zweistrahler der neuen Generation zu ersetzen. Die haben damit ihre Spares bereits am Hof.

Ganz abzuschreiben sind die "geparkten" 380 zudem noch lange nicht. Mit einer dichten Eco-Bestuhlung sind die Dickhäuter durchaus noch für eine zweite Karriere in der Touristik gut, auch wenn der erste Versuch von HiFly zunächst nicht gerade berauschend war.
Beitrag vom 05.05.2021 - 16:37 Uhr
@Fordsens: Und wer soll die "Ersatzteile" kaufen, wenn es für die A380 so gut wie keinen Second-Hand Markt gibt?

Ich vermute, Emirates wird sich bestimmt so einiges hinlegen oder reservieren an Ersatzteilen. Bisher klingt es ja so, als planen die noch ne ganze Weile mit dem A380.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden