"Project Sunrise"
Älter als 7 Tage

Qantas will A350-1000ULR 2022 bestellen

Airbus A350-1000
Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

SYDNEY - Bei Qantas nimmt das "Sunrise"-Projektteam 2022 wieder die Arbeit auf. Die Airline plant nach Worten von Qantas-Chef Alan Joyce bereits 2024 erste Flüge auf der Linie Sydney - London nonstop. Für Qantas werksgetunte Airbus A350-1000ULR sollen den Sprung über Drehkreuze und Kontinente bewältigen.

Qantas hat sich gewissenhaft auf Sydney - London nonstop vorbereitet. "Wir haben drei Testflüge absolviert, ein Produkt entwickelt und eine Regelung mit unseren Piloten getroffen", sagte Airlinechef Alan Joyce in einem Interview. In der Pandemie hatten dann aber auch bei Qantas andere Themen Vorrang.

Mit der Nonstop-Verbindung zwischen Sydney und London wollte Qantas vor der Krise 2023 zur Neuvermessung der Ultralangstrecke ansetzen - Corona wirft das Vorhaben aber vielleicht um nur ein Jahr zurück.

"Wir werden an dem Punkt weitermachen, an dem wir mit unseren Nonstopflügen nach London und New York im Project Sunrise aufgehört haben", blies Joyce laut "Executive Traveller" am Rande der IATA-Jahreskonferenz in Boston diese Woche zum Neustart.  "Wir hoffen, dass wir den Flugbetrieb 2024/25 aufnehmen können".

Das Geschäftsmodell hat Qantas vor der Krise bereits im Kleinen erfolgreich mit der 787-9 getestet. Die 17-Stunden-Linie QF9 von Perth nach London, die erste Nonstop-Verbindung zwischen Australien und Europa überhaupt, erzielte 2018 mit 92 Prozent in der Economy und 94 Prozent in der Business Class eine Fabelauslastung.

Für Sydney - London will bei Airbus zwölf A350-1000ULR - ein neuer Ableger mit Reichweitenplus - bestellen. Das Konzept für das Flugzeug liegt seit 2019 in Toulouse in der Schublade. "Wir hoffen, dass wir hier so schnell wie möglich die Auftautaste drücken können", sagte Airbus-Marketingchef Christian Scherer im Juni.

Airbus will das Höchstabfluggewicht der A350-1000 um drei auf 319 Tonnen anheben, ein Zusatztank wird den benötigten Extrasprit bunkern. Die ULR "werde zudem von erzielten Gewichtsreduktionen am Ausgangsmodell profitieren", sagte Airbus-Programmdirektor Philippe Mhun.

Neue Kontflotte hat Vorrang

Joyce stellte Airbus eine Festbestellung für 2022 in Aussicht. Zuvor widmet sich das Flottenteam der Airline einem anderen Zukunftsprojekt: Qantas will bis Dezember über die Zusammensetzung einer neuen Kontflotte entscheiden. Airbus schickt die A220 und A320neo ins Rennen um den Auftrag über 100 Flugzeuge, Boeing spricht mit der 737 MAX, Embraer mit der E2 in Sydney vor.
© aero.de | 07.10.2021 08:57


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden