Hohe Ticketnachfrage
Älter als 7 Tage

Eurowings trifft mit Prager Basis ins Schwarze

eurowings Airbus A319
eurowings Airbus A319, © Ingo Lang

Verwandte Themen

PRAG - An der neuen Eurowings-Basis Prag zeichnet sich ein erfolgreicher Start der Lufthansa-Tochter ab: Tickets zu den Kanaren und auf das spanische Festland werden an der Schwelle zur Wintersaison bereits knapp. Im Buchungsverhalten tschechischer Kunden stellt Eurowings eine Besonderheit fest.

Eurowings stellt zwei Airbus A320 für die neue Basis Prag ab. Die ersten Eurowings-Flüge werden am 31. Oktober von Prag nach Fuerteventura und Bristol aufbrechen, insgesamt 14 Ziele will die Lufthansa-Tochter aus der tschechischen Hauptstadt bedienen.

Inzwischen hat Eurowings nach eigenen Angaben "viele tausend Tickets in Tschechien verkauft, sowohl im Einzelplatzverkauf als auch über lokale Reiseveranstalter".

Zu den bisher am stärksten gebuchten Zielen gehören Teneriffa, Fuerteventura und Málaga, teilte Eurowings mit. Athen, Barcelona und Kopenhagen stehen bei Fluggästen demnach ebenfalls hoch im Kurs.

"Wir freuen uns sehr, dass unser neues Angebot auf Anhieb so gut angenommen wird", sagte Eurowings-Chef Jens Bischof. "Das bestärkt uns darin, dass wir mit dem hochattraktiven Standort Prag genau die richtige Wahl getroffen haben." Im Sommer 2022 will Eurowings die Basis mit einer dritten A320 verstärken.

Eurowings zieht die neue Zweigstelle in Tschechien über die Tochterfirma Eurowings Europe hoch.

Auffällig sei, dass tschechische Kunden "aus Komfort- oder aus Hygienegründen" besonders häufig einen freien Mittelsitz zur Buchung hinzufügen, stellte Eurowings fest.

Neue Basis in Schweden

In Prag nutzt die Lufthansa-Tochter die Schwäche der Konkurrenten Smartwings und CSA. Mit Zweigstellen im europäischen Ausland will Bischof Eurowings nach der Krise neuen Schwung verleihen. Eurowings könnte bereits 2022 wieder in die Gewinnzone fliegen, ist aus dem Lufthansa-Umfeld zu vernehmen.

Den nächsten Pflock auf der europäischen Netzkarte schlägt Eurowings in Schweden ein: die Airline wird am 27. März an der neuen Basis in Stockholm fünf Airbus A320 stationieren.
© aero.de | Abb.: Eurowings | 13.10.2021 08:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 14.10.2021 - 15:06 Uhr
@A320Fam

Nein, nicht wirklich...aber ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass da irgendwas gemeint war, warum LH und besonders das LH Management doch eigentlich ziemlich kacke sind....

So wie immer halt in seinen/ihren Beiträgen.

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2021 15:06 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.10.2021 - 14:39 Uhr
@FloCo

Haben Sie tatsächlich obigen Kommentar verstanden? Ich tu mich da schwer, gerade auch unabhängig der Rechtschreibfehler ... was wolle Planetruth uns da mitteilen?
Beitrag vom 14.10.2021 - 11:10 Uhr
... wie schon seit Jahren, diese Portal wird zur Propaganda und Werbeplattform der Lufthansa-Group.

Die Haelfte der Schlagzeilenmitteilungen glauben und das wird noch zuviel sein!

DIe Wlet wird sehen wo's langgeht.

Voll ins Schwarze getroffen, vielleicht ein tiefes schwarzes Loch :-)

4Y fragt man sich schon lange, "WHY" Y Warum???? ;-) (um ALTE Lufthanseaten abzuziehen)

Sehen Sie es doch positiv, worüber sollten Sie sich hier denn ständig auslassen, wenn hier nicht mehr über LH berichtet werden würde? Dann hätten Sie ja nichts mehr zu meckern.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden