ITA
Älter als 7 Tage

Easyjet sieht Chance auf Ausbau in Mailand

Easyjet Airbus A320
Easyjet Airbus A320, © Airbus

Verwandte Themen

MAILAND - Easyjet hält sich aus dem Bieterwettbewerb um ITA raus. Die Airline will trotzdem von der Privatisierung der Alitalia-Nachfolgeairline profitieren - und selbst nicht wieder zum Übernahmeziel werden.

MSC/Lufthansa, Delta Air Lines und Finanzinvestoren: ITA ist heißbegehrt. Nach Medieninformationen hat Lufthansa im Windschatten der Reederei MSC derzeit die größten Chancen auf ein Boarding bei ITA. Das Gespann soll der italienischen Regierung ein Übernahmeangebot über 1,2 Milliarden Euro vorgelegt haben.

Der Deal könnte die Kräfteverhältnisse im europäischen Airlinemarkt verschieben. Wenn ITA an Lufthansa fällt, "wird es mehr Flüge aus (Mailand-) Linate nach Frankfurt und München geben", sagte Easyjet-Chef Johan Lundgren der Zeitung "Il Sole 24 Ore".

In diesem Fall sollte ITA aus Wettbewerbsgründen verpflichtet werden, einige Linate-Slots an Konkurrenten wie Easyjet abzutreten, meint der Manager. "Das wäre eine Gelegenheit, Easyjet-Verbindungen aus Mailand zu europäischen Hauptstädten auszubauen."

Easyjet war 2021 selbst zum Übernahmekandidaten geworden. Nach Medieninformationen stand Wizz Air hinter einem "unaufgeforderten Übernahmeangebot", das Easyjet abwehrte. Anschließend nannte IAG-Konzernchef Luis Gallego Easyjet "interessant". Laut Lundgren strebt Easyjet keine Fusion mit einer anderen Airline an.
© aero.de | 21.02.2022 07:18


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden