"Business Insider"
Älter als 7 Tage

Lufthansa öffnet Bewerbungsfenster für neue Pilotenausbildung

Airbus A320neo Simulator
Airbus A320neo Simulator, © Airbus

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa nimmt laut einem Medienbericht wieder Bewerbungen für ihr Flugschulprogramm entgegen. Die Pilotenausbildung wird wohl kostspieliger.

Lufthansa nimmt nach Umbau und Verkleinerung ihrer Verkehrsfliegerschule die Pilotenausbildung wieder auf. Erste Interessierte sollen sich noch im März auf die Plätze bewerben können, berichtet "Business Insider" unter Berufung auf interne Unterlagen.

Lufthansa hatte im Februar angekündigt, die in der Krise unterbrochene Pilotenausbildung im Sommer wieder aufzunehmen. Anders als bislang soll es keine Kurse mehr geben, die nahezu automatisch zu einer Einstellung bei der Kernmarke führen.

Einheitliches Ausbildungsziel ist nun die allgemein anerkannte Verkehrspilotenlizenz ATP, mit der sich die Absolventen bei Arbeitgebern innerhalb und außerhalb der Lufthansa Group bewerben können.

Ausbildungsorte sind die an United veräußerte Flugschule in Goodyear/Arizona, Rostock-Laage sowie für die Theorie Bremen und Zürich. Laut "Business Insider" stehen auch die Preise inzwischen fest. Die fliegerische Grundausbildung mit Lufthansa-Siegel schlägt demnach mit 105.000 Euro zu Buche.
© aero.de, dpa-AFX | 23.03.2022 07:23

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.03.2022 - 18:09 Uhr
Das ist leider nicht neu: Bereits um 1980 sass ein Sprecher der Flugschüler vor dem damaligen DN (Chefpilot) Martin G. und beklagte sich, dass die Flugschüler nicht übernommen würden. Er erhielt zur Antwort, dass leider, leider die wirtschaftliche Lage auf absehbare Zeit keine neuen Piloten erforderlich mache.

Ich habe den Mann nur eine Woche (!) später getroffen, als er mir eine Zeitungsanzeige der Lufthansa zeigte, in der die Lufthansa neue Piloten für die Flugschule suchte. Er erhielt die Erklärung, dass die Anzeige von einer anderen Abteilung geschaltet worden sei...
Beitrag vom 23.03.2022 - 17:55 Uhr
Gerade noch die alten Ausbildungsgänge rausgeklagt… und jetzt wieder neue. Wer macht das denn noch mit
Beitrag vom 23.03.2022 - 14:36 Uhr
@ dingi
Sie haben da vollkommen recht,iss ja die ganze Branche mitunter ein armseliger Haufen,wer sich sowas antut dann irgendwo so einen Bettlerjob zu finden dem ist ,wer da noch überlegen muß dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden