Experten-Forderung
Älter als 7 Tage

Neue Alarmarchitektur für alle 737 MAX

Sebastian Steinke
Boeing 737 MAX Cockpit, © Sebastian Steinke

Verwandte Themen

SEATTLE - Das Crew-Warnsystem der 737 MAX ist aus der Zeit gefallen. In der Zulassung der 737 MAX 10 steuert Boeing auf das Ende einer letzten Aufbrauchfrist zu - das Topmodell könnte zwingend ein neues Cockpit-Modul erhalten. Sicherheitsexperten fordern das auch für alle weiteren 737 MAX.

Das "Engine Indicating and Crew Alerting System", kurz "EICAS", ist im Extremfall ein praktischer Piloten-Helfer. Das System bereitet Informationen zu Fehlfunktionen akustisch, visuell und taktil auf und priorisiert die Meldungen - Piloten können sich ganz auf Memory Items und Checklisten konzentrieren.

EICAS ist seit der 757 und 767 Standard in Boeing-Cockpits, nur bei der 737 MAX fehlt das Display. Boeing hatte 2014 eine Ausnahmeregelung erhalten, um in der 737 MAX die schon damals technisch lange überholte Warnlogik der 737NG fortzuschreiben - Piloten sollten so einfacher zwischen den Cockpits wechseln können.

Jetzt sitzt Boeing zunehmend die Zeit im Nacken. Am 31. Dezember 2022 läuft die regulorische Aufbrauchfrist ab. Ist die 737 MAX 10 bis dahin nicht zugelassen, müsste Boeing Cockpit- und Systemarchitektur des Topmodells zumindest nach aktueller Gesetzeslage grundlegend umbauen.

Denn der "Aircraft Certification, Safety and Accountability Act" sieht ab 1. Januar 2023 für neu zugelassenene Flugzeuge verbindlich ein zentrales Warnsystem vor. Boeing hofft auf eine Schonfrist - das Cockpit der 737 MAX 10 soll sich, auch aus Sicherheitsgründen, nicht von den Schwestermodellen 737 MAX 8 und 737 MAX 9 unterscheiden.

"Reine Willenssache"

Bisher zeigt der US-Kongress allerdings wenig Willen, am Gesetz für Boeing zu rütteln. Stattdessen hörten sich Ausschussmitglieder nach einem Bericht der "Seattle Times" kürzlich eine technische Lösung von zwei pensionierten Flight-Control-Experten für eine Komplettrevision im Programm an.

Die Ex-Mitarbeiter von Boeing und der FAA schlagen ein Upgrade aller 737 MAX auf ein zentrales Crew-Warnsystem vor. "Das ist eine reine Willenssache", sagte der frühere FAA-Beamte Joe Jacobsen über die Lösung. "Die Frage ist nur, was es kostet."
© aero.de | Abb.: Sebastian Steinke | 22.04.2022 08:28


Kommentare (0) Zur Startseite
#18353
Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/news_details.php on line 2755
Beitrag vom 17.10.2021 - 20:05 Uhr
was ist, gibt es Probleme?
Beitrag vom 16.08.2021 - 10:34 Uhr
@FloCo:
Das 'bemängele' ich an dem Beitrag:
"Planungen gibt es schon etwas länger. Nur haben die keinen der jeden Nasenpopel ins aero Forum schreibt. Und das hat auch seine Gründe. Und die Ereignisse überschlagen sich aktuell etwas schneller als auch Sie und ich uns das wohl ausmalen konnten. Andererseits kann man nicht bei jedem Ereignis gleich und sofort mit Sack und Pack das Land verlassen. Man hat eine Botschaft in dem Land eingerichtet die schließlich hoheitliche Aufgaben zu erledigen hat, incl. Betreuung der sich vor Ort befindlichen deutschen Bürger.".
Weil es nicht stimmt, quasi komplett falsch ist (und mich, wie schon öfters, diskreditieren sollte).

Außenminister H.Maas und Verteidigungsministerin A.Kramp-Karrenbauer werden zu Recht kritisiert - weil sie die Lage völlig falsch eingeschätzt und entsprechend schlecht 'vorbereitet' haben. Das kann man in anderen Medien (nicht Luftfahrtforen) nachlesen, z.B. auf Spiegel.de.

Aber prinzipiell haben Sie Beide Recht, ich hätte darauf gar nicht reagieren sollen. Mein Fehler.

Tut mir leid, aber ich kann in dem von Ihnen bemängelten Kommentar keinerlei Bezug zu Ihrem Kommentar sehen. Wie soll dieser Kommentar Sie dann diskreditieren?
Der User @Otto West redet über Planungen, die Sie mit keinem Wort erwähnt haben, der User @GB allerdings schon. Wie schaffen Sie es da sich gleich wieder in die Opferrolle zu lesen, dass Sie der User hier diskreditieren will? Der Kommentar von @74 bitte 63 würde dazu taugen; auf den nehmen Sie aber keinen Bezug.

Genau genommen antworten Sie jetzt hier auf einen Kommentar, der keinen wirklichen Bezug zu dem Ihrigen hat mit einer Beleidigung... und das gerade von Ihnen, wo Sie doch immer so sehr auf den guten Umgangston achten und immer sofort nach Moderation, Sperrungen und sonstigen rufen, wenn Sie sich angegriffen fühlen...

Das ist das, was ich nicht verstehe hier...

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 07/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden