A320neo-Konkurrent
Älter als 7 Tage

Comacs C919 ist kein Superschnäppchen

Comac C919
Comac C919, © Comac

Verwandte Themen

SHANGHAI - Die C919 steht an der Schwelle zur Serienphase. Hersteller Comac hat am 14. Mai einen Testflug mit dem ersten Kundenflugzeug durchgeführt. China Eastern Airlines will die B-001J noch im Jahresverlauf übernehmen. Die C919 spielt in der Liga der A320neo und 737 MAX - und ist nicht sehr viel günstiger.

Start um 6:52 Uhr in Shanghai-Pudong, Landung um 9:54 am gleichen Ort: Comac hat am 14. Mai rund fünf Jahre nach dem Erstflug eine der ersten Serien-C919 für China Eastern Airlines im Flug getestet.

Die C919 ist mit 158 bis 174 Sitze und 4.075 bis 5.555 Kilometer Reichweite auf die Bedürfnisse des chinesischen Inlandsverkehrs abgestimmt. Einen allzu intensiven Preiswettbewerb mit den Alternativen von Airbus und Boeing will Comac mit dem neuen Jet offenbar nicht entfachen.

Aus einer aktuellen Pflichtmitteilung China Eastern Airlines geht ein Preis von umgerechnet 97,5 Millionen US-Dollar pro Flugzeug für die ersten vier C919 hervor - zum Vergleich: ein Airbus A320neo steht derzeit mit 110,6 Millionen US-Dollar in der Preisliste, Boeing ruft für eine 737 MAX 8 121,6 Millionen US-Dollar auf.
© aero.de | Abb.: COMAC | 29.05.2022 08:04

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.05.2022 - 23:49 Uhr
Dass Comac in einem ähnlichen Preissegment liegt wie die Konkurrenz ist wenig überraschend - Materialpreise und zugekaufte Komponenten sind für Comac auch nicht billiger als für Boeing oder Airbus (die haben aufgrund der hohen Produktionsraten hier ggf. sogar einen Vorteil). Lohnkosten in China sind (noch) günstiger als in Europa oder den USA, aber gerade im Bereich gut qualifizierter Mitarbeiter auch schon lange nicht mehr so richtig Niedriglohn. Die A320 für den chinesischen Markt werden überwiegend in China endmontiert und lackiert - da bleiben nur die Lohnkosten für die Komponentenfertigung, bei denen Airbus vermutlich tiefer in die Tasche greifen muss (wobei auch da schon lange nicht mehr alles in den westeuropäischen Hochlohnländern gefertigt wird, und ähnliches gilt sicher auch für Boeing).

Dazu kommt: gerade die ersten Modelle einer Serie haben in der Regel sehr hohe Fertigungskosten. Sowohl Airbus als auch Boeing haben von ihren Single Aisle Fliegern bereits eine fünfstellige Zahl produziert und damit vermutlich einen Optimierungsgrad der Produktion erreicht, den Comac erst in einigen Jahren erreichen kann. Dass der aktuell angegebene Preis unter dem von Airbus oder Boeing liegt, deutet darauf hin, dass hier entweder der tatsächliche Kaufpreis genannt wurde (und nicht der Listenpreis). Falls es sich doch um den Listenpreis handeln sollte, dann um einen subventionierten (wobei der Fairness halber angemerkt sei, dass weder Airbus noch Boeing ihre Single Aisle Programme ohne staatliche Unterstützung auf den Weg gebracht haben).
Beitrag vom 30.05.2022 - 12:16 Uhr
Genau, für die Comac zahlen alle listenpreis.....
In einer Börsenmitteilung einer Fluggesellschaft sollten keine Listenpreise stehen, sondern reale Anschaffungskosten stehen. Diese sind wiederum nicht der Verkaufpreis und der ist wiederum nicht die Produktionskosten.
Beitrag vom 30.05.2022 - 08:32 Uhr
@Große Krügerklappe, in der Pressemeldung steht:
- „Aus einer aktuellen Pflichtmitteilung China Eastern Airlines geht ein Preis von umgerechnet 97,5 Millionen US-Dollar pro Flugzeug für die ersten vier C919 hervor…“ -
Nun ist der A 321 schon für ca. 60 Mio. $ zu haben; Die beiden Zahlen passen offensichtlich nicht logisch zueinander.
Vielleicht meinst Du ja das Selbe wie ich und ich habe nur ich Deinen Sarkasmus nicht verstanden.
Gruß Gustl

Es macht doch keinen Sinn, Listenpreis mit Verkaufspreis zu vergleichen.

Sondern Liste mit Liste, auch wenn gilt: Lies, god damned lies and list prices.

Wenn der Flieger laut liste 12% bzw. 22% billiger ist, wird man ihn tatsächlich auch für diesen Rabatt kaufen können.

Die Max 7 für Southwest gingen angeblich 23 Mio. $ über den Tisch - schlappe 70% Discount.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden