"Kathmandu Post"
Älter als 7 Tage

Gericht stoppt Airportprojekt in Nepal

Nepal Airlines DHC6-300 Twin Otter
Nepal Airlines DHC6-300 Twin Otter, © Wolfgang Drechsler

Verwandte Themen

KATHMANDU - Das höchste Gericht Nepals hat Pläne der Regierung gestoppt, einen großen internationalen Flughafen mitten in einem Wald mit vielen und teils bedrohten Wildtieren zu bauen.

Die Richter ordneten an, dass die Regierung einen anderen Ort für den geplanten internationalen Flughafen finden müsse, berichtete die "Kathmandu Post" am Freitag. Das schriftliche Urteil war am Freitag noch nicht veröffentlicht worden.

Die Regierung in dem armen und stark vom internationalen Bergtourismus abhängigen Land im Himalaya plant das mehr als drei Milliarden Euro teure Flughafenprojekt schon seit den 1990er Jahren. Damals hieß es unter anderem, dass der Flughafen in der Hauptstadt Kathmandu an Kapazitätsgrenzen komme.

Doch Umweltschützerinnen und Umweltschützer kritisierten das Projekt immer stark. Denn der bisher geplante Ort befindet sich in der Nähe eines Nationalparks und ist Lebensraum vieler Tiger, Elefanten, Hirsche, Affen und Leoparden. Nach einer Analyse des Tourismusministeriums im Jahre 2017 hätten dort für den Flughafen mehr als 2,4 Millionen Bäume gefällt werden müssen.

Bislang hat die Regierung mehr als 2 Milliarden Rupien (15 Millionen Euro) für das Projekt ausgegeben - unter anderem um einigen im Wald lebenden Menschen eine Entschädigung zu zahlen, damit sie wegziehen.

Mehrere aufeinanderfolgende Regierungen argumentierten, dass der bisher angedachte Ort am besten für den Flughafen geeignet sei. Es ist dort flach, eine Autobahn könnte von der Hauptstadt Kathmandu dorthin gebaut werden und zudem lebten dort nur wenige Menschen, die wegziehen und dafür entschädigt werden müssten, wie die jeweiligen Regierungen betont hatten. In weiten Teilen des Landes ist es hügelig und die Straßen sind schlecht.
© dpa-AFX | 27.05.2022 18:03

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.05.2022 - 10:55 Uhr
Dieses Airportprojekt ist ja schon seit sehr vielen Jahren in der Planung, und ich finde auch, dass es absolut überflüssig ist. Es gibt in Nepal sicher andere Probleme als einen neuen Airport. Zumal man ja gerade einen neuen eröffnet hat, nämlich Gautam Buddha, der zwar noch weiter von Kathmandu entfernt ist, dafür aber nahe einiger Pilgerstätten.
Auch da scheint der Andrang neuer Flüge eher schleppend zu sein.
Jetzt für Nijgadh eine riesige Urwaldfläche zu zerstören wäre ein Desaster für die Fauna dort.
Und klar, Kathmandu hat so seine Probleme, die ich auch aus eigener Erfahrung kenne, aber damit muss man halt leben.
Zumal die Zahl der Himalaya Touristen ja schon extreme Ausmaße angenommen hat!
Beitrag vom 28.05.2022 - 10:16 Uhr
super👍


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden