Versprecher Erdogans?
Älter als 7 Tage

Verwirrung um neuen Namen für Turkish Airlines

Turkish Airlines Boeing 737-800 am IGA
Turkish Airlines Boeing 737-800 am IGA, © IGA

Verwandte Themen

ISTANBUL - "Turkish Airlines" soll ihren türkischen Namen "Türk Hava Yollari" nun doch nicht verändern. Der englische Unternehmensname wird jedoch aufgegeben, wie von Präsident Recep Tayyip Erdogan angekündigt. Der Schritt betrifft nicht nur die Inlandsflotte - auch auf Langstreckenjets ist "Turkish Airlines" bald Vergangenheit.

Erdogan sagte am Mittwoch: "Unsere nationale Fluggesellschaft wird ihre internationalen Flüge nicht mehr unter dem Namen "Turkish Airlines" durchführen, sondern mit dem Namen "Türk Hava Yollari"".

Damit korrigierte er eine viel diskutierte Aussage vom Vortag, die Airline heiße künftig "Türkiye Hava Yollari". Dabei handelte es sich möglicherweise um einen Versprecher.

Im Türkischen ist die Airline bereits unter "Türk Hava Yollari" bekannt. Die Ankündigung am Dienstag, laut der "Türk" durch "Türkiye" ersetzt worden wäre, war auf viel Unverständnis türkischsprachiger Nutzer im Netz gestoßen. "Türk" ist übersetzt das Adjektiv türkisch, "Türkiye" der türkische Landesname.

Die Ankündigung kam knapp zwei Wochen, nachdem die Türkei die Vereinten Nationen und andere internationale Organisationen aufgefordert hat, künftig unter anderem auf die englische Bezeichnung "Turkey" zu verzichten und das Land "Türkiye" zu nennen.

Schon länger hatte die Führung in Ankara besonders mit der englischen Übersetzung des Landesnamens gehadert - unter anderem, weil das englische "turkey" auch "Truthahn" bedeuten kann. Beobachter sehen das Vorgehen aber auch als Versuch, Wählerstimmen im nationalistischen Lager zu gewinnen.
© dpa-AFX | Abb.: Airbus | 16.06.2022 15:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.06.2022 - 23:47 Uhr
Es heißt Yollarö! "Yollari" ist zweites Futur bei Sonnenaufgang.
Beitrag vom 16.06.2022 - 18:55 Uhr
Stimmt, hätte er mal besser vor der Aktion "Streisand Effect" gegoogelt ...
Beitrag vom 16.06.2022 - 18:07 Uhr
In meinem ganzen Leben habe ich bei dem englischen "Turkey" in Bezug auf Türkei nie an turkey/Truthahn gedacht. Dank dem geschätzten Herrn Erdogan jetzt ja... Und so wie mir, geht es vielen! Im Fussball würde man das als einen klassischen Eigentor bezeichnen!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden