Flug LH403
Älter als 7 Tage

Lufthansa 747 dreht nach Boston ab

Lufthansa Boeing 747-8
Lufthansa Boeing 747-8, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Rauch im Cockpit hat zu einer außerplanmäßigen Landung einer 747-8 von Lufthansa am Flughafen von Boston im US-Bundesstaat Massachusetts geführt.

Der Jumbo war am Montagabend (Ortszeit) auf dem Weg von Newark (New Jersey) nach Frankfurt, als sich in der Bordküche der First Class ein Schmorgeruch entwickelt hatte, wie ein Lufthansa-Sprecher am Dienstag erklärte.

Nach Informationen des "Aviation Herald" war die Rauchentwicklung so stark, dass die Piloten im Cockpit die Sauerstoffmasken aufzogen und nach Boston abdrehten. Die 747-8 D-ABYK landete sicher, an Bord des Flugs befanden sich 326 Menschen.

"Sicherheit hat immer oberste Priorität", sagte der Sprecher. Nach der Landung sei der Flieger von Technikern überprüft worden, dabei habe man den Defekt an der Espresso-Maschine entdeckt, der behoben worden sei. Laut den Angaben wurden die Gäste umgebucht und konnten ihre Reise fortsetzen.
© aero.de, dpa | 24.08.2022 07:27

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.08.2022 - 07:54 Uhr
"Bordküche der First Class ein Schmorgeruch entwickelt"

Wer musste da nicht an Gulasch oder Schmorrbraten denken?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden