Flug SJ182
Älter als 7 Tage

737-Absturz vor Java geklärt

Sriwijaya Air SJ182
Sriwijaya Air SJ182, © Basarnas

Verwandte Themen

JAKARTA - Technische Probleme und ein übermäßiges Vertrauen des Flugkapitäns in das Autopilotsystem sollen laut Experten zu dem Absturz einer Passagiermaschine Anfang 2021 in Indonesien beigetragen haben.

Der Kapitän habe es möglicherweise versäumt, beim Auftreten des Fehlers einzugreifen und gegenzusteuern, hieß es am Donnerstag in dem Abschlussbericht der indonesischen Verkehrssicherheitsbehörde (KNKT). Bei dem Unglück waren alle 62 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

Die Maschine habe Probleme mit der automatischen Schubregulierung gehabt. Dies habe dazu geführt, dass das linke Triebwerk an Schub verloren und sich das Flugzeug zur Seite geneigt habe. Der Flugkapitän habe möglicherweise darauf vertraut, dass das Autopilotsystem dies von selbst korrigieren würde.

Die rund 27 Jahre alte Boeing 737-500 der örtlichen Sriwijaya Air war am 9. Januar 2021 kurz nach dem Start in Jakarta auf dem Weg nach Pontianak auf Borneo ins Meer gestürzt. Trümmerteile wurden später zwischen den kleinen Inseln Laki und Lancang entdeckt.
© dpa-AFX, aero.de | 10.11.2022 16:11

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.11.2022 - 00:23 Uhr
Die Verhältnise sind in Indo halt andere.

TII. This is Indonesia.
Beitrag vom 10.11.2022 - 23:55 Uhr
Wenn man in der Übersetzung des Unfallberichts liest, dass scheinbar (wenn ichs richtig verstanden habe) beispielsweise schon sechs Crews vorher Reports über Probleme mit dem Schubhebel verfasst hatten - dann kriegt man ein beklemmendes Gefühl, was da in dem Flugbetrieb auf Strecke geschickt wurde.
Beitrag vom 10.11.2022 - 22:16 Uhr
Der Absturz ist "geklärt" weil der Pilot "möglicherweise" der Automatik zu sehr vertraut hat?
Überzeugend geht irgendwie anders ...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden