Logistikboom ebbt ab
Älter als 7 Tage

Fedex streicht Stellen im Management

Fedex Airbus A300-600F
Fedex Airbus A300-600F, © Airbus

Verwandte Themen

MEMPHIS - Der Deutsche-Post-Konkurrent Fedex hat einen weiteren größeren Job-Abbau angekündigt.

So solle die Zahl der Managementstellen um mehr als zehn Prozent gesenkt werden, schrieb Konzernchef Raj Subramaniam am Mittwoch in einer Mitteilung an die Belegschaft. Dieser Schritt sei notwendig, um in einem sich rasch wandelnden Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wie viele Arbeitsplätze von der Maßnahme betroffen sind, blieb zunächst offen. Eine Sprecherin ergänzte aber auf Nachfrage, dass die Zahl der abgebauten Jobs seit Juni damit auf rund 12.000 steige.

Zum Abschluss des Geschäftsjahres 2021/22 (31. Mai) waren bei Fedex rund 345.000 Menschen vollzeit- und weitere rund 202.000 teilzeitbeschäftigt.

Nachdem das Geschäft in den vergangenen Jahren wegen des Paktbooms infolge der Corona-Pandemie kräftig gewachsen war, lief es im ersten Halbjahr des bis Ende Mai laufenden Geschäftsjahres 2022/23 nicht mehr so gut. Subramaniam hatte im Juni das Ruder vom Firmengründer Frederick Smith übernommen und seitdem einige Sparmaßnahmen angekündigt - so wurden etwa die Zahl der Flüge reduziert und einige Flugzeuge der Flotte erst einmal stillgelegt.
© dpa-AFX | 02.02.2023 08:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden