ADV
Älter als 7 Tage

Verhaltener Jahresstart an Flughäfen

Enteisung
Enteisung, © Lufthansa

Verwandte Themen

BERLIN - An den deutschen Flughäfen ist es im Januar vergleichsweise ruhig zugegangen. 10,97 Millionen Passagiere bedeuteten einen Rückgang um rund eine Million seit Dezember.

Das berichtete der Flughafenverband ADV am Mittwoch. Das Aufkommen erreichte 69,2 Prozent des Januar-Niveaus vor der Corona-Krise. Damit hinken die deutschen Flughäfen um 20 Prozentpunkte hinter dem europäischen Durchschnittswert hinterher.

Vor allem auf innerdeutschen Flügen ist die Passagierzahl um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Im Vergleich zum pandemiegeprägten Vorjahresmonat stieg die Zahl der Fluggäste um 76,1 Prozent.
© dpa-AFX | 15.03.2023 09:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.03.2023 - 16:59 Uhr
Wenn Eurowings ankündigt, dass man wieder hochfrequent innerdeutsch fliegen will... es dann aber doch nicht tut und die verbleibenden Flüge dann streikbedingt, Danke verdi, ausfallen... wird es auch keine "Erholung" des innerdeutschen Flugverkehrs geben.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden