Sicherheitsbedenken
Älter als 7 Tage

El Al ändert Streckenführung nach Bangkok

El Al Boeing 787-9
El Al Boeing 787-9, © Boeing

Verwandte Themen

TEL AVIV - El Al nutzt seit Februar auf Flügen nach Bangkok ein neues Routing über Saudi-Arabien und den Oman. Gegen die Streckenführung bestehen Sicherheitsbedenken: El Al vermeidet auf der Linie aktuell omanischen Luftraum - und nimmt einen dreistündigen Umweg in Kauf.

Es war eine Geste der Entspannung im Nahen Osten: Saudi-Arabien erlaubt El Al seit Juli 2022 uneingeschränkt Überflüge, der Oman zog im Februar 2023 nach.

Auf der Linie nach Bangkok überflog El Al zuletzt beide Staaten. Seit Sonntag nimmt LY81/LY82 wieder einen Umweg - die Boeing 787-9 umfliegt den Oman weiträumig und steuert stattdessen zunächst durch westlichen saudischen Luftraum das Rote Meer und Äthiopien an. Erst hinter dem Golf von Aden biegt der Flug nach Osten ab.

Die Flugzeit hat sich dadurch von rund 8,5 auf 11,5 Flugstunden verlängert. Israel hat nach den Terroranschlägen der Hamas mit mehr als 1.300 Toten auch im Luftverkehr die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

Laut El Al besteht auf der Bangkok-Linie zwar keine akute Gefährdungslage. Man habe bei den omanischen Behörden aber ein alternatives Routing angefragt, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur "Reuters".
© aero.de | Abb.: Boeing | 31.10.2023 09:34

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 01.11.2023 - 11:14 Uhr
Es sind nicht Sicherheitsbedenken, die dazu führten. Oman hat ihren Luftraum, wegen der anhaltenden Bombardierung von Zivilisten in Gaza für israelischen Flugverkehr wieder gesperrt. Die Erklärung des Oman ist öffentlich einsehbar.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden