GPS-Störungen
Älter als 7 Tage

Flüge nach Tartu bald wieder möglich

Verwandte Themen

TARTU - Estlands zweitgrößte Stadt Tartu soll im Juni aus dem Ausland auch wieder mit dem Flugzeug erreichbar sein.

Nach Angaben von Bürgermeister Urmas Klaas könne die wegen der Störungen der GPS-Satellitennavigation im Ostseeraum ausgesetzte Flugverbindung zwischen Tartu und Helsinki spätestens Anfang kommenden Monats wieder aufgenommen werden. Dies habe ihm ein hochrangiger Vertreter des estnischen Klimaministeriums mitgeteilt, schrieb Klaas am Freitagabend auf Facebook. 

Das GPS-Signal wird von Flugzeugen etwa zur Bestimmung der eigenen Position und zur Navigation verwendet. Ende vergangener Woche mussten zwei Finnair-Flugzeuge umgeleitet werden, nachdem GPS-Störungen den Landeanflug auf Tartu verhindert hatten. Es ist einer von wenigen Flughäfen in der Region, an denen dafür eine GPS-Verbindung erforderlich ist.

Die finnische Fluglinie kündigte deshalb an, ihre Flüge von Helsinki nach Tartu zunächst auszusetzen. Estland macht das benachbarte Russland für die Störungen verantwortlich. 

Finnair ist die einzige Fluggesellschaft, die internationale Flüge nach Tartu anbietet, das 2024 den Titel als Europäische Kulturhauptstadt trägt.
© dpa | 11.05.2024 17:37


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden