IATA AGM 2024
Älter als 7 Tage

Turkish Airlines plant Großeinkauf bei Boeing

Turkish Airlines Boeing 787-9
Turkish Airlines Boeing 787-9, © Boeing

Verwandte Themen

DUBAI - Die Fluggesellschaft Turkish Airlines lotet nach ihrer Großbestellung bei Airbus einen weiteren Deal mit dem Flugzeugbauer Boeing aus.

Das Unternehmen spreche mit dem US-Konzern über den möglichen Kauf von 250 Maschinen, sagte Verwaltungsratschef Ahmet Bolat am Dienstag der Nachrichtenagentur "Bloomberg" am Rande der Generalversammlung des Weltluftfahrtverbands IATA in Dubai.

Dabei gehe es um 150 bis 175 Mittelstreckenjets vom Typ 737 MAX. Der Rest der Bestellung solle auf Großraumjets vom Typ 787 "Dreamliner" entfallen.

Laut Bolat befinden sich die Gespräche noch in einem frühen Stadium. Für die Dauer der Verhandlungen gebe es keinen Zeitrahmen. Im Dezember hatte Turkish Airlines den Kauf von 230 Jets des weltgrößten Flugzeugherstellers Airbus bekannt gegeben.

Im April hatte Bolat bereits den Kauf von 235 weiteren Maschinen angekündigt. Dabei war jedoch offen geblieben, ob Turkish Airlines in diesem Zuge auch weitere Airbus-Maschinen ordern könnte.
© dpa-AFX | 04.06.2024 11:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 04.06.2024 - 14:34 Uhr
Und trotzdem ist die hinlänglich bekannte und gebräuchliche Bezeichnung Grossraumjet. Manche Diskussionen sind doch echt albern ...
Beitrag vom 04.06.2024 - 12:26 Uhr
Großraumjets vom Typ 787 "Dreamliner"

So groß Raum hat man bei 9 Sitzen in einer Reihe nicht. Da ist die englische Bezeichnung als twin-aisle aircraft deutlich neutraler.

Dem kann man nur zustimmen. Boeings sind allgemein in Economy im Vergleich zu ihren jeweiligen Airbus Pendants eine Quetschkomode. Zur Freude der Airlines noch mehr Paxe auf gleichen Raum zu quetschen, um den Yield anzukurbeln, zum Ärger der Paxe selbst.

Die 787 ist hier, neben der 777 ganz weit vorn, was den Quetschfaktor angeht.

In der Economy bei Standard Sitzen beide unerträglich in alle Richtungen, besonders in der Sitzbreite, auch wenn man ein normal gebauter Pax ohne Auswuchtungen oder jenseits der 1,90m groß ist.

Echte Viehtransporter.

Die A350 ist dagegen im direkten Vergleich eine echte Wohltat. Viel mehr Raumgefühl, ein gutes Stück mehr Platz in alle Richtungen.

Alte A330, A340, als auch A380 und A350, alles angenehm im Gegensatz zu 777 und 787. Auch die 767 sind in Ihren meisten Konfigurationen eng. Ich versuche in Y Boeing zu vermeiden, wo es nur geht.

Aber auch bei den SA sind A32x in der Regel angenehmer als Ihre Boeing Pendants, egal ob man 737-xxx mit A32x CEO oder 737 MAXx (inkl. dem Knasttransporter 737-8200) mit A32x NEO (inkl. der besonders engen Space-Flex Kabine) in Ihren jeweils vergleichbaren Konfigurationen vergleicht.

Dieser Beitrag wurde am 04.06.2024 12:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 04.06.2024 - 12:13 Uhr
Großraumjets vom Typ 787 "Dreamliner"

So groß Raum hat man bei 9 Sitzen in einer Reihe nicht. Da ist die englische Bezeichnung als twin-aisle aircraft deutlich neutraler.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden