Beginn der Flugerprobung
Älter als 7 Tage

Boeing 747-8F kreuzt im Himmel über Washington

Boeing 747
Boeing 747-8F RC501 startet zu Erstflug, © The Boeing Company

Erstflug der Boeing 747-8F

Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F
Erstflug der Boeing 747-8F (© The Boeing Company)
Erstflug der Boeing 747-8F
EVERETT - Der US Flugzeugbauer Boeing hat nach der 787 auch die neue 747-8F erfolgreich in die Luft gebracht. Die Testmaschine RC501 hob am Montag vom Werksgelände in Everett nahe Seattle ab. Wegen Nebels und dichter Wolken hatte sich der Start um zweieinhalb Stunden verzögert, klappte dann aber reibungslos. Der Erstflug der mit GEnx-2B Triebwerken angetriebenen 747-8F dauerte 3 Stunden und 39 Minuten.

Die Testcrew erreichete eine Höhe von 17.000 Fuß und eine Fluggeschwindigkeit von 230 Knoten. Der Erstflug leitete eine 1.600 Flugstunden umfassende Testkampagne für das jüngste Mitglied der Boeing-Frachterfamilie ein.

Die verlängerte und modernisierte Variante des in erster Generation im Jahr 1969 in Dienst gestellten Jumbo-Jets ist einer der Problemfälle des Konzerns. Das Flugzeug liegt rund ein Jahr hinter dem ursprünglichen Zeitplan zurück. Boeing schätzt die Mehrkosten auf 1,0 Milliarden Dollar.

Die Frachtversion soll nun Ende 2010 ausgeliefert werden; auf die Passagiervariante 747-8 Intercontinental müssen die Kunden bis Ende 2011 warten. Boeing hat für den neuen Jumbo-Frachter 76 Bestellungen in den Büchern. Für die Passagiervariante liegen 32 Order vor. Mit 20 Maschinen ist die Deutsche Lufthansa der mit Abstand größte Kunde.

Boeing legte das Nachfolgeprogramm der 747-400 am 14. November 2005 auf. Die Erstkunden des neuen Vollfrachters waren Cargolux (zehn Flugzeuge) und Nippon Cargo Airlines (acht Flugzeuge). Nippon Cargo Airlines hatte ihre Bestellung zwischenzeitlich auf 14 747-8F aufgestockt. Im vergangenen Jahr setzte die Fluggesellschaft ihre Wachstumsplanungen in Anbetracht von Überkapazitäten am Luftfrachtmarkt allerdings aus.
© dpa, aero.de | Abb.: The Boeing Company | 09.02.2010 08:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.02.2010 - 17:05 Uhr
Fotos und Videos vom Start und Landung der B747-8 gibt es seit letzte Nacht mehr als genug im Internet zu finden. Der Sound beim Start gefällt mir besonders.
Beitrag vom 09.02.2010 - 15:08 Uhr
@harryB - gerne ergänzt.

Dennis Dahlenburg (Admin)
Beitrag vom 09.02.2010 - 13:37 Uhr
 http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-747-8R7F-SCD/1649963/L/&sid=dc53427289893e939dbda1539a678693
die neuen Genx-Triebwerke stehen ihr sehr gut, auf die Länge. Die 747 bleibt für mich neben der A345 die eleganteste und imposanteste Passagiermaschine. Ich denke, die B787-8I wird das noch toppen.
Neue Jets wie die 787 haben für mich kein schönes Antlitz mehr, kein Gesicht. Ich finde die 787 potthässlich. Zum Glück sind die Geschmäcker ja unterschiedlich.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden