Langstreckenflotte
Älter als 7 Tage

Lufthansa: erste B747-8I erhält Kabine mit 386 Passagierplätzen

Foto
Final Body Join der ersten B748I, © The Boeing Company

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa wird ihre erste Boeing 747-8 Intercontinental mit 386 Passagierplätzen ausstatten. Das Flugzeug erhält acht Sitze in der First Class und 80 Sitze in der Business-Kabine, sagte Lufthansa Konzernsprecher Dr. Peter Schneckenleitner am Sonntag gegenüber aero.de. In der Lufthansa Economy Class der neuen 747-8I werden 298 Reisende Platz finden. Lufthansa wird die erste von 20 bestellten 747-8I Anfang 2012 erhalten.

Die 747-8I wird in der Lufthansa-Flotte eine Lücke zwischen den Airbus A340-600 mit bis zu 345 Sitzen und den A380 mit 526 Passagierplätzen schließen. Der Vorgänger 747-400 wird im Übergang auf seinen Nachfolger noch Teil der Flotte bleiben - für das laufende Jahr plant Lufthansa keine Ausgliederungen von 747-400 Fluggerät. Boeing stellt heute die erste 747-8I beim offiziellen Rollout in Everett vor.
© aero.de | Abb.: Deutsche Lufthansa AG, The Boeing Company | 13.02.2011 17:03

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.02.2011 - 09:42 Uhr
First Class rutscht nach unten

 http://www.airliners.de/management/marketing/lufthansa-vor-neuer-business-class/23374

Wie bereits erwähnt...

Was die bereits genannten "wenigen" 386 Sitze angeht, darf sich der Eine oder Andere übrigens noch überraschen lassen, wenn die offizielle Konfig bekannt gegeben wird.

Dieser Beitrag wurde am 16.02.2011 10:01 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.02.2011 - 09:10 Uhr
First Class rutscht nach unten

 http://www.airliners.de/management/marketing/lufthansa-vor-neuer-business-class/23374
Beitrag vom 15.02.2011 - 09:58 Uhr
B747-8i könnte sicher auch eine akzeptable Bestuhlung von bis zu 420 Gesamtsitzen vertragen. In der Mehrheit werden die 386 aber wohl reichen und wo nicht kommt ohnehin A380 in Betracht. Zudem ist es LH unbenommen spätere Lieferungen auch höher zu bestuhlen. Ein Modell das auf vielen Strecken fliegt wird nie gleichmäßig ausgelastet sein und leere Sitze zu transportieren ist in heutiger Zeit auch zu kostspielig.

Was die Einschätzung zu A350 betrifft teile ich die Ansicht von Saftfrucht. Eine -1000 käme dort wohl auf ca. 300 Sitze. Nur als B747-8 bestellt wurde hat LH damals bestimmt noch nicht wirklich an A350 gedacht. SIA hat mutig und vorausschauend wie immer spontan 20 Stück bestellt. Denen war es vermutlich wichtig einen Gegenspieler zu Boeing moralisch zu unterstützen. Wenn Airbus seine Leistungen nicht ausreichend erbringt hätten/werden die kurzerhand wegen Nichterfüllung abbestellen. Das haben die bei MD11 auch gemacht nachdem die Leistungen weit hinter den Versprechungen hinterher hinkten.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

25.10. 23:11
Emirates
25.10. 21:00
Neues zur A380

FLUGREVUE 11/2014

Video-Blog

Approaching FRA Timelapse

Anflug mit Condor Boeing 767-300 auf die 25L

Shop