Berlin
Älter als 7 Tage

Tegel und Schönefeld werden für 20 Millionen Euro modernisiert

Aktuelles aus dem Ressort Airports

SCHÖNEFELD - Die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld sollen wegen der Verspätung beim künftigen Hauptstadt-Airport für 20 Millionen Euro auf Vordermann gebracht werden.

Diese Summe hat der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft am Freitag bewilligt. Der Löwenanteil soll nach Tegel fließen. Dort sollen unter anderem Gepäckbänder, die Toiletten sowie Heizung und Gebäudekühlung erneuert werden. Außerdem sind mehr Monitore mit Fluggastinformationen geplant, wie ein Sprecher sagte. Schließlich soll zusätzliches Personal eingestellt werden.

Nach der Aufsichtsratssitzung im Februar war eine Summe von 10 bis 20 Millionen Euro genannt worden.
© dpa | 08.03.2013 21:15


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2016

Take-off TV Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop