Codeshareflüge
Älter als 7 Tage

Eurowings wird Zubringer für All Nippon Airways

DÜSSELDORF - Die japanische Star-Alliance-Airline erweitert ihr Europanetz mit Brüssel - und Codeshareflügen der Lufthansa-Töchter Eurowings und Brussels Airlines.

In Erweiterung ihrer Zusammenarbeit mit Joint Venture-Partner Lufthansa schloss ANA nun auch ein Codeshare-Abkommen mit Eurowings und Germanwings für Zubringerdienste von und nach Düsseldorf ab, einem der drei Drehkreuze der ANA in Deutschland.

All Nippon Airways Tails
All Nippon Airways Tails, © Konstantin von Wedelstaedt / Deutsche Lufthansa AG

Weiters nimmt ANA neu auch Brüssel in ihr Streckennetz auf. Ab dem 25. Oktober wird All Nippon Airways in Zusammenarbeit mit Star-Alliance-Partner Brussels Airlines als einziger Carrier die EU-Hauptstadt nonstop mit Tokio (Narita) verbinden.

Ab Wintersaison 2015/16 bedient die japanische Airline in Europa dann sechs eigene Gateways: Brüssel-Zaventeem, Düsseldorf, Frankfurt, London-Heathrow, Paris-CDG und München.
© aero.at | 17.10.2015 19:03

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.10.2015 - 14:12 Uhr
Am Wochenende gab es in der FAS einen Artikel unter der Überschrift -Die neuen Billigflieger der Lufthansa- Dort erklärt der neue gemeinsame Passagechef von LH und Eurowings, dass zukünftiges Wachstum voranging bei Eurowings stattfinden wird. Im Umkehrschluss bedeutet es aber ein allmähliches austrocknen der klassischen LH. Ob dann - joint venture- reicht LH am Leben zu erhalten bezweifele ich. Wenn die anderen Premium Airlines wachsen LH aber schrumpfen wird, ist das eigentlich das Ende von LH.

Ich bin ja Kritiker von EW, aber Wachstum ist eben Wachstum und nicht Bestand...
Beitrag vom 19.10.2015 - 14:03 Uhr
Am Wochenende gab es in der FAS einen Artikel unter der Überschrift -Die neuen Billigflieger der Lufthansa- Dort erklärt der neue gemeinsame Passagechef von LH und Eurowings, dass zukünftiges Wachstum voranging bei Eurowings stattfinden wird. Im Umkehrschluss bedeutet es aber ein allmähliches austrocknen der klassischen LH. Ob dann - joint venture- reicht LH am Leben zu erhalten bezweifele ich. Wenn die anderen Premium Airlines wachsen LH aber schrumpfen wird, ist das eigentlich das Ende von LH.
Beitrag vom 19.10.2015 - 13:43 Uhr
Auch die Einnahmen von FRA aus sind geteilt, da sich das JV auf alle Flüge zwischen Japan und Deutschland erstreckt.
So gesehen kein schlechter Schritt.
Auch als größter Kritiker des LH Managements muß man langsam den Tatsachen ins Auge sehen. EW wird mit aller Macht durchgedrückt werden.
Da dies nicht mehr zu verhindern ist, sollte wohl das beste daraus gemacht werden und ein Codeshare mit- bzw. zubringerflüge für ANA sind da ein guter Schritt, meiner Meinung nach.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

16.12. 01:36
Neues zur A380
15.12. 20:16
Emirates

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden