Bilanz 2016
Älter als 7 Tage

IATA: Weltweit 3,7 Milliarden Passagiere

Alexandre de Juniac
Alexandre de Juniac, © IATA

Verwandte Themen

GENF - Fliegen war 2016 so beliebt wie noch nie. Die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung (IATA) in Genf verzeichnete auf allen Airlines insgesamt 3,7 Milliarden Passagiere. Das war ein Plus von 6,3 Prozent.

Dazu trug nach IATA-Angaben vom Donnerstag bei, dass der Preis pro Ticket im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 44 Dollar (aktuell 41 Euro) gefallen ist. Ein weiterer Faktor war demnach auch die Einrichtung von 700 neuen Routen.

"Die Nachfrage nach Flugreisen wächst weiter", sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac. Er forderte die Regierungen auf, mit der Luftfahrtindustrie zusammenzuarbeiten, damit die nötige Infrastruktur bereitgestellt werden könne. Unter dieser Voraussetzung gebe es ein großes Potenzial für Wachstum und neue Jobs.
© dpa-AFX | 02.02.2017 17:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 03.02.2017 - 20:37 Uhr
Air France hat seine 2 noch ausstehenden gerade abbestellt :-(
Beitrag vom 03.02.2017 - 20:18 Uhr
Klares Potenzial für eine A380


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop