Erste Golfairline in einem Bündnis
Älter als 7 Tage

Qatar Airways schließt sich oneworld-Allianz an

Foto
Qatar Airways tritt oneworld bei, © oneworld

Verwandte Themen

DOHA/NEW YORK - Qatar Airways schließt sich dem internationalen Airlineverbund oneworld an. Der Integrationsprozess werde voraussichtlich in 12 bis 18 Monaten abgeschlossen sein, teilten Qatar Airways und oneworld am Montag in New York mit. Allianzschwergewicht British Airways werde Qatar Airways bei der Aufnahme als Sponsor zur Seite stehen. Qatar Airways ist die erste Golfairline, die sich in die Strukturen einer Allianz begibt.

Über eine Mitgliedschaft der Airline bei oneworld war in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder spekuliert worden. Dem Vernehmen nach warb vor allem British Airways um einen Beitritt des Carriers aus Doha. Nach einer unlängst beschlossenen Kooperation zwischen Emirates und Qantas benötigte British Airways einen neuen Partner für Verkehre nach Australien.

"Allianzen spielen in der heutigen Luftfahrt eine zunehmend wichtige Rolle", sagte Qatar Airways-Vorstandschef Akbar Al-Baker. Qatar Airways habe ihre strategischen Optionen sorgfältig abgewogen und sei zu dem Schluss gelangt, dass ein oneworld-Beitritt der beste Weg sei, das eigene Angebot zu stärken.

Air Berlin zwischen den Stühlen


Als oneworld-Mitglied wird Qatar Airways auch Partner von American Airlines und der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin sein. Die Berliner rückten am Montag allerdings eher näher an das konkurrierende Skyteam-Bündnis - gemeinsam mit ihrem Großaktionär Etihad geht Air Berlin ein umfangreiches Codeshare-Abkommen mit Air France-KLM ein.

Qatar Airways betreibt bereits einen Codeshare mit dem designierten oneworld Mitglied Malaysian Airlines. Im Zuge ihrer Aufnahme in die Allianz werde die Gesellschaft mit weiteren Mitgliedern Codeshare-Vereinbarungen treffen, kündigte das Bündnis an.

Spätestens mit dem Beitritt von Qatar Airways dürfte die Bündniszugehörigkeit für Air Berlin zu einem heiklen Spagat zwischen den Interessen der übrigen oneworld-Mitglieder und denen ihres Geldgebers Etihad werden.

Qatar Airways ist eine der am schnellsten wachsenden Airlines der Welt und verfügt gegenwärtig über 111 Flugzeuge. Im nächsten Jahr wird die Airline ihren neuen Hub New Doha International Airport beziehen, über den später bis zu 50 Millionen Passagiere im Jahr auf die internationalen Transitlinien der Gesellschaft verteilt werden sollen.
© aero.de | Abb.: oneworld | 08.10.2012 21:07

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.10.2012 - 22:28 Uhr
Im Wandel der Zeit .....
QR begonnen mit alten LH Airbussen, EY wurde aufgebaut von den alten Herren der ex LTU, airberlin nun bei oneworld aber die Gelder kommen vom Mitbewerber eines anderen Golfstaates der zudem den groessten Rivalen der LUFTHANSA bevorzugt und gerne enger mit AF/KL arbeiten will ..... Na wenn das alles mal GUT endet??
..... alles ein grosser Durcheinander! Qantas mit EMIRATES und airberlin mit ETIHAD, beide bei oneworld und die zukuenftige und einzige der 3 grossen Airlines vom Golf schliesst sich nun ebenfalls der oneworld an, aber 2 Partner gehen fremd???
.. man sagt ja immer, wer bestellt, bezahlt .... da ETIHAD Geld in die airberlin gesteckt hat haben diese nun auch den Ton verschaeft in Sachen AF/KL .... ob's was bringt, bleibt abzuwarten.
Wenn von Anfang an die QR gleich mit der AB geliebaeugelt haette (so wie auch mit Cargolux), dann waere das alles ein perfektes Bild nach aussen!
Aus meiner Sicht, ist und bleibt oneworld auf der Welt fuehrend als Allianz! airberlin hat sich stark gemausert in den letzten 2-3 Jahren und denke mal passt auch gut in das Netzwerk der oneworld, schon alleine wegen der vielen Verbindungen Deutschland-Spanien und Italien, leider fehlt die Anbindung an alle anderen oneworld Partner in Frankfurt, oder wechseln SriLankan, Malaysian, American und auch noch Cathey nach Berlin??? ... denke eher nicht.
Bleibt zu hoffen, dass QR die Strecken nach Australien viel mehr ausbaut, denn sonst findet BA wieder keinen neuen Partner fuer diese Strecken, Melburne und Perth ueber Doha, Sydney, Auckland und Brisbane fehlen komplett, denke mal QR ist keine Alternative zu QF, da hat ja Malaysian noch mehr Fluege nach Downunder vom Hub Kuala Lumpur, leider bedient BA aber kein Malaysia ..... ?
mal schaun was aus oneworld noch wird, hoffentlich kein solch ein Geflecht wie bei STAR Alliance!! Jeder mit Jedem aber keiner weiss genau wer mit wem. Groesse ist nicht immer alles!
Na dann willkommen QR bei der oneworld, wenn das mal alles klappt und nicht Akbar Al-Baker den Mund zu voll nimmt, was Er ja gerne macht.
Da ja AA schon seit Jahren im Codeshare mit AA von New York nach Abu Dhabi und auch von London nach Abu Dhabi fliegt und die Verflechtung von EY mit AB schon vorhanden ist, haette meiner Meinung nach ETIHAD viel besser zur oneworld gepasst. Ab bei SkyTeam, denke ich mal nicht, noch eine 3. grosse Airline aus Europa im Verbund und dazu auch noch alle 3 (KL/AF/AB) gross im USA Verkehr unterwegs, das geht nicht gut.
Mal schaun was da noch alles kommen mag?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 12/2014

Video-Blog

Shop