Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Airbus/Boeing-Bestellungen, Orderlis...

Beitrag 166 - 180 von 1251
1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... | 84 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 05.12.2014 - 12:16 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (102 Beiträge)
ich stimme dem zu @Runway.
die zahlen sind insbesondere bezogen auf das von Major Tom für das jaahr ausgegebene ziel von 600 verkäufen irre hoch. nach einer ersten korrektur habe ich von keiner weiteren gehört. wahrscheinlich ist man mit der annähernden verdopplung (bisher, Leahy hat ja meistens zum schluß noch eines oder mehrere asse im ärmel!) recht zufrieden.

saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Keine Zustimmung bezüglich "irre hohe Zahlen", egal von welchem Ziel man ausging. Der freie Markt entscheidet.

Für Airbus kommen im Dezember bereits weitere Festbestellungen hinzu:
008 A350 für Finnair
100 A320 für CALC

ergibt Order 1139

Dazu stehen bei Airbus noch MOUs für rund 370 Flieger zur Umwandlung in Festaufträge an.

Somit könnten sich bei Airbus im Jahr 2014 netto Bestellungen für rund 1500 Flieger ergeben oder "allerschlimmstenfalls" noch mehr.

Dieser Beitrag wurde am 05.12.2014 12:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.12.2014 - 05:44 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)

Für Airbus kommen im Dezember bereits weitere Festbestellungen hinzu:
008 A350 für Finnair
100 A320 für CALC

ergibt Order 1139

Dazu stehen bei Airbus noch MOUs für rund 370 Flieger zur Umwandlung in Festaufträge an.

Somit könnten sich bei Airbus im Jahr 2014 netto Bestellungen für rund 1500 Flieger ergeben oder "allerschlimmstenfalls" noch mehr
Das könnte sogar noch ein neuer Branchenrekord werden. Der wurde erst im vergangenen Jahr 2013 von Airbus aufgestellt und liegt bei netto 1503 bestellten Jets.
Beitrag vom 07.12.2014 - 12:34 Uhr
Userfbwlaie
User (4485 Beiträge)
Aber ca 300-Abbestellungen sind auch rekordverdächtig...
Das Geschäft ist wohl doch nicht so leicht!
A350 mit A340-Anzahlung...Ob das glücklich macht?
Beitrag vom 07.12.2014 - 13:42 Uhr
UserMik
User (1367 Beiträge)
Weiß nicht ob das glücklich macht, das mußt du Airbus und Boeing fragen die machen das beide!
Denke aber das beide rechnen können und keine Verlustgeschäfte zulassen.
Natürlich sind Abbestellungen nie schön aber bei dem Auftragspolster fällt es nicht ins Gewicht, weder Airbus noch Boeing können weiter solche großen Bestelleingänge gebrauchen.
Es gibt Grenzen bei den Zulieferer und nicht nur da.
In den nähsten 2-3 Jahren bräuchten beide mal ne "Auftragsabkühlung".
Nehmen wir nur mal A320Neo...:ca 3500 Festaufträge... macht ca 7 Jahre Produktionsauslastung.
Und die B737Max...ca 2600 Aufträge....macht ca 5 Jahre.



Dieser Beitrag wurde am 07.12.2014 13:49 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.12.2014 - 12:03 Uhr
UserKlaus Kurpjuweint
User (161 Beiträge)
Aber ca 300-Abbestellungen sind auch rekordverdächtig...
Das Geschäft ist wohl doch nicht so leicht!
@fbwlaie,

die "ca 300-Abbestellungen" sollen wie doch schon xmal berichtet wurde größtenteils zu erfolgten Umwandlungen wie von a320ceo nach A320neo gehören!

Was das dann mit der vielleicht methodisch wieder äußerst laienhaft bis bekannt kindlich klingenden Bemerkung zu tun habe solle, das erschließt sich nicht: "Das Geschäft ist wohl doch nicht so leicht!"

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2014 12:05 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.12.2014 - 14:11 Uhr
Usersixpence
*sixpence-pictures // fine art photography // design
User (727 Beiträge)
Weiß nicht ob das glücklich macht, das mußt du Airbus und Boeing fragen die machen das beide!
Denke aber das beide rechnen können und keine Verlustgeschäfte zulassen.
Natürlich sind Abbestellungen nie schön aber bei dem Auftragspolster fällt es nicht ins Gewicht, weder Airbus noch Boeing können weiter solche großen Bestelleingänge gebrauchen.

das halte ich, gelinde gesagt, fuer eine sehr gewagte behauptung! alle welt schreit nach mehr und sicheren arbeitsplaetzen, jeder commercial/finanzdirektor sucht nach regelmaessiger und nachhaltiger beschaeftigung, und du sprichst dem gegenteil das wort? wer soll das denn verstehen?
wenn du an verkehrsdichte, slotvergabe und dergleichen gedacht hast, waere das eher sinnvoll. das aber ist nicht sache der flugzeughersteller. die wissen sicher ganz gut sich gegen zu gross erscheinende bestellung e i n e s kunden abzusichern. das wird auch offen diskutiert. andererseits, wer haette vor zehn jahren einer FR eine flotte von weit ueber 300 flugzeugen zugetraut und eine marktentwicklung aktiv und passiv, die in eine befoerderungsleistung von ueber 85 mio pax pro jahr muendet?

Es gibt Grenzen bei den Zulieferer und nicht nur da.

worauf zielt diese aussage? heisst das, zulieferer investieren nicht in kapazitaetserweiterung entsprechend auftragslage?

In den nähsten 2-3 Jahren bräuchten beide mal ne "Auftragsabkühlung".
Nehmen wir nur mal A320Neo...:ca 3500 Festaufträge... macht ca 7 Jahre Produktionsauslastung.
Und die B737Max...ca 2600 Aufträge....macht ca 5 Jahre.

einfach gesagt, halte ich diese vorstellung fuer unsinn.


saludos a todos

charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid



Beitrag vom 10.12.2014 - 15:26 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)
CIT 15 A330neo, 5 A321ceo h
CIT signalisiert auch Interesse für A321neoLR.

 http://www.monitordaily.com/news-posts/airbus-a321-stirs-cit-interest-replacement-757
Beitrag vom 11.12.2014 - 11:00 Uhr
User787MINIrevolution
User (361 Beiträge)
Nach eigenen Angaben habe Airbus in den vergangenen 8 Jahren Aufträge für rund 100 Widebodies mehr erhalten als Boeing.

 http://snurl.com/29ij8v1

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2014 11:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.12.2014 - 11:26 Uhr
UserVordenklich
User (54 Beiträge)
Nach eigenen Angaben habe Airbus in den vergangenen 8 Jahren Aufträge für rund 100 Widebodies mehr erhalten als Boeing.

 http://snurl.com/29ij8v1
Klare Sache.
Beitrag vom 11.12.2014 - 11:36 Uhr
Userduboka909
User (200 Beiträge)
ich finde interessant, wie viele order die b767 bekommen hat ;)
Beitrag vom 11.12.2014 - 14:14 Uhr
UserVordenklich
User (54 Beiträge)
Witz des Jahres der Luftfahrtbranche dürfte die gestrige Präsentation von Airbus mit den 100 Prozent A380 VLA Marktanteil bei den Bestellungen in 2014 sein.

 http://s29.postimg.org/xud83q7h1/Airbus.jpg

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2014 14:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.12.2014 - 14:18 Uhr
UserDavid_B
User (576 Beiträge)
Was ist daran der Witz des Jahres?
Beitrag vom 11.12.2014 - 14:41 Uhr
Userolum_04
User (71 Beiträge)
Vielleicht, dass auch 100% bei einer so niedrigen Zahl kein Grund zur freude sind..

Ist schon etwas traurig, dass diese technisch faszinierenden Maschinen in der Planung der meisten Airlines zur Zeit keine Rolle spielen. Ich persönlich denke, dass ihre Zeit dennoch nicht vorbei ist. Wenn A380 erst auf dem Gebrauchtmarkt verfügbar sind, gleichzeitig regulatorische Hürden abgebaut (z.B. in China, Indien) und die Infrastruktur vielerorts entsprechend ausgebaut ist, hoffe ich auf eine "zweite Welle" (dann mit technischen und Kapazitätsupdates) ;-)
Beitrag vom 11.12.2014 - 14:51 Uhr
UserKlaus Kurpjuweint
User (161 Beiträge)
Was ist daran der Witz des Jahres?
Die Frage!
Beitrag vom 11.12.2014 - 16:05 Uhr
User787MINIrevolution
User (361 Beiträge)
Witz des Jahres der Luftfahrtbranche dürfte die gestrige Präsentation von Airbus mit den 100 Prozent A380 VLA Marktanteil bei den Bestellungen in 2014 sein.

 http://s29.postimg.org/xud83q7h1/Airbus.jpg
Da kann man wirklich nur zustimmen.
1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... | 84 | « zurück | weiter »