Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Boeing 747 - letzte Endmontage - ab ...

Beitrag 16 - 30 von 173
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 12 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 03.06.2014 - 20:37 Uhr
UserMik
User (1367 Beiträge)
Emirates ist nicht LH....die bauchen keine B747-8I....haben genug B777-8/9X geordert.
Da spielt auch viel Wunschdenken mit, Boeing braucht dringend ne große Bestellung sonst ist der "Ofen" aus ...für die gute alte B747.
Beitrag vom 04.06.2014 - 01:07 Uhr
UserBuschklopfer
User (96 Beiträge)
Die Boeing 747-8 sei eine "Lufthansa-Idee" gewesen!

"Ohne Lufthansa hätte es den neuen Jumbo-Jet gar nicht gegeben".

Siehe:

"Ohne Lufthansa hätte es den neuen Jumbo-Jet gar nicht
gegeben, meint Dr. Karl Echtermeyer, der bei Lufthansa
die Abteilung Konzernflottenstrategie und Flugzeugbe-
wertung leitet und für das Projekt der 747-8-Entwicklung
zuständig war. Die Frauen und Männer in seiner Abtei-
lung und ihr Chef Nico Buchholz genießen hohes Anse-
hen bei den großen Herstellern der Luftfahrtindustrie. So
war auch der Ur-Vater des Jumbo-Jets, Joe Sutter, von
Anfang an von der Lufthansa-Idee überzeugt, "seine" Bo-
eing 747 in neuer Form wieder aufleben zu lassen."

Quelle:

 http://presse.lufthansa.com

Medienservice
Ausgabe 57 Mai 2012

Titel: "Die neue Königin der Lüfte": Boeing 747-8 "Die Königin wird neu gekrönt"

Boeing versucht nun Emirates für 747-8 zu "umgarnen".

 http://www.aerotelegraph.com/boeing-747-8-konkurrenz-emirates-airbus-a380-neo
Also ist wohl Lufthansa Schuld am Flop der 747-8 und Emirates soll aus der Patsche helfen?
Beitrag vom 04.06.2014 - 12:37 Uhr
UserYoungfly
User (220 Beiträge)
Dann gebühre Lufthansa nicht nur "Schuld am Flop der 747-8"

sondern vielleicht auch

noch Mitschuld für das vorläufige Strohfeuer bei den 777X-Aufträgen!
Beitrag vom 04.06.2014 - 13:23 Uhr
Userfbwlaie
User (4485 Beiträge)
@Youngfly,

wieso Strohfeuer bei der 777x?
Das ist ein sehr ambitioniertes Projekt: Mit weniger Schub und Verbrauch (als bei der 77W) sollen mehr Passagieren auf ähnlich langer Stecke transportiert werden!

Nun müssen Boeing und GE mehr als Versprechen liefern und da warten halt einige...
Und so schlecht ist die 77W z.Z. auch nicht.
Einige potentielle Kunden reicht zunächst auch die 77W-Größe. Die 787-10 bzw. die A5350-1000 wird es doch auch geben.
Beitrag vom 04.06.2014 - 13:55 Uhr
UserBlaudanben
User (166 Beiträge)
Das ist ein sehr ambitioniertes Projekt: Mit weniger Schub und Verbrauch (als bei der 77W) sollen mehr Passagieren auf ähnlich langer Stecke transportiert werden!

Die B777x ist einen größeren Flügel, der mehr Auftrieb erzeugt, und daher braucht man wohl weniger Power um den Vogel hoch zu bekommen. Die ganze Leistung wird auch nur beim Starten benötigt. Weniger Schub heißt auch weniger Verbrauch. Boeing muss schließlich gegen den A350-1000 antreten.
Beitrag vom 04.06.2014 - 18:20 Uhr
UserGodzilla7
User (1275 Beiträge)

noch Mitschuld für das vorläufige Strohfeuer bei den 777X-Aufträgen!

LOL die 777-X soll ein Strohfeuer sein? Sorry aber diese Aussage ist mehr als lächerlich. Schon kurz nach offiziellem Verkaufsstart hat das Flugzeug in punkto Verkaufszahlen den einzigen wirkliche Konkurrenten den A350-1000 weit hinter sich gelassen und es gibt keinerlei Anzeichen, dass sich daran etwas ändern wird.

Das Risiko bei diesem Projekt ist weit geringer, als bei der 787 und man darf davon ausgehen, dass auch Boeing aus den eigenen Fehlern beim 787 Programm gelernt hat und diese daher nicht wiederholt.

Die 777X wird dem 777 Programm zu insgesamt weit mehr als 2000 Bestellungen verhelfen und ich denke das auch die Zahl 3000 möglich ist. Die Hälfte haben wir jetzt ja schon überschritten...

Die 747-8 wird wohl nur als Frachter noch einige Zeit weiter leben. Der Bedarf für ein solches Flugzeug ist da, auch wenn die zu erwartenden Stückzahlen nicht riesig sein werden.
Beitrag vom 04.06.2014 - 21:54 Uhr
Userfbwlaie
User (4485 Beiträge)
@Blaudaneben,

der geplante Schub für die 777-9x wurde bereits angehoben. Tim Clark hatte aber bereits Bedenken angemeldet - im Sommer könnte es trotzdem noch problematisch werden. Dabei sollte die 777-9x doch locker mit einem Triebwerk fliegen können.
Auftrieb gibt es nicht zum Nulltarif. Mehr Auftrieb bedeutet auch mehr Widerstand!
Bekanntermaßen hat Boeing die arbeiten im Windkanal noch nicht abgeschlossen.
Der noch nicht einmal neue Flügel der 747-8 brachte bereits zuviele Überraschungen!
Beitrag vom 04.06.2014 - 22:21 Uhr
UserBurntime
User (174 Beiträge)
Die ganze 747-8 Produktion läuft als Prestigeobjekt - nicht weil man damit groß Geld verdient. Boeing hat die 747 ein weiters mal optimiert und bleibt auf den Kosten sitzen. Ein typischer Managementfehler. Kann mir keiner erzählen, dass die entstandenen Fixkosten durch die Optimierung des Flugzeuges durch 150 Verkäufe wieder rein geholt werden.
Beitrag vom 06.06.2014 - 13:25 Uhr
UserMik
User (1367 Beiträge)
Die US Airforce wir wohl 2015 vier B747-8I als Fliegende Komandozentralen bestellen und zwei als Ersatz für die Präsidentenmaschinen.
Auslieferung ab 2018...also wird dann wohl ca 2020 die letzte vom "Band" rollen.
Ob es noch 150 werden ist abzuwarten...!

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2014 12:22 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.06.2014 - 07:48 Uhr
User747-8_LADENHUETE..
User (113 Beiträge)
Boeing versucht nun Emirates für 747-8 zu "umgarnen".

Emirates habe, entgegen diverser Medienberichte, kein Interesse an dem Ladenhüter.

 http://www.austrianaviation.net/news-international/news-detail/datum/2014/06/09/doch-keine-747-8-emirates-draengt-auf-a380neo.html
Beitrag vom 30.06.2014 - 11:41 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)
Mit Sonderlackierung beglückwünscht sich Boeing zur 1500sten Ausgelieferung einer 747:

 http://www.austrianwings.info/2014/06/1-500ster-jumbo-jet-ausgeliefert

"Allerdings kann dieser Meilenstein nicht darüber hinwegtäuschen, dass die großen Tage der 747 gezählt sind."
Beitrag vom 30.06.2014 - 12:49 Uhr
UseraeroneORFIgednat
User (25 Beiträge)
Getippt von @ aero.de sei die Auslieferung des 1500. Jumbos erst für Ende August 2014 geplant gewesen, "nach inoffiziellen Angaben":

 http://www.aero.de/news-19112/Endmontage-des-1500-Jumbos-beginnt.html
Beitrag vom 30.06.2014 - 17:36 Uhr
User
User ( Beiträge)
Getippt von @ aero.de sei die Auslieferung des 1500. Jumbos erst für Ende August 2014 geplant gewesen, "nach inoffiziellen Angaben":
Nur zwei Monate daneben, was macht das schon? :)
Beitrag vom 14.08.2014 - 19:31 Uhr
UserHigher
User (454 Beiträge)
Der A380 sei "der Sargnagel für den Jumbojet":

 http://www.welt.de/wirtschaft/aerotelegraph/article131131288/Der-A380-ist-der-Sargnagel-fuer-den-Jumbojet.html
Beitrag vom 14.08.2014 - 20:43 Uhr
UserRunway
User (2793 Beiträge)
Der A380 sei "der Sargnagel für den Jumbojet":

 http://www.welt.de/wirtschaft/aerotelegraph/article131131288/Der-A380-ist-der-Sargnagel-fuer-den-Jumbojet.html
>
Ja es gibt einige Betreiber die B747 durch A380 ersetzt haben. Trotzdem zeigt das Sargnagelzitat das der Autor die eigentliche Ursache des Verschwindens von B747 nicht verinnerlicht hat denn B747 war schon lange auf dem Rückzug und die meisten Airlines haben sich schlicht auf kleinere Größen beschränkt.

Dafür ist eine der Ursachen die exorbitante Steigerung der Kerosinpreise. Die widerum macht die relativ durstigen und oft zu großen 4-Strahlerzunehmend im Betrieb zu teuer solang es Größenmäßig halbwegs eine Alternative gibt. Zudem ist der Vorteil der 4-Strahler bei den ETOPS-Beschränkungen kaum noch vorhanden und das 4 Triebwerke zu warten aufwendiger ist als 2 dürfte auch klar sein.

Mit B777-300 hat Boeing einen im Betrieb deutlich günstigeren Flieger kreiert. Der ist zwar etwas kleiner aber für die meisten Strecken/Airlines ausreichend groß. Mit der B777x ist es (mit Ausnahme der Frachtversion) wohl endgültig mit der Pax-version B747vorbei.Sie hatte eine große Zeit aber die Zeiten ändern sich eben.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 12 | « zurück | weiter »