Flugzeugbestellung angekündigt
Älter als 7 Tage

Norwegian Air Shuttle erwägt Einstieg ins Langstreckengeschäft

Norwegian Boeing 737-800
Norwegian Boeing 737-800, © Boeing

Verwandte Themen

OSLO – Der norwegische Low-Cost-Carrer Norwegian Air Shuttle erwägt offenbar einen Einstieg ins Langstreckengeschäft. Wie der Nachrichtendienst "Bloomberg" am Freitag berichtet, plant die viertgrößte Billigfluggesellschaft Europas die Bestellung mehrerer Großraumflugzeuge bei einem der beiden Hersteller Airbus und Boeing. Norwegian-CEO Bjoern Kjos habe bereits erste Gespräche mit den Flugzeugbauern geführt.

Norwegian plant den Angaben zufolge entweder die Bestellung von Boeings Prestigeflieger 787 Dreamliner oder aber des Airbus A350 XWB. Bei Boeing hatte Norwegian bereits im Juli im Zuge der Luftfahrtmesse Farnborough 15 Maschinen des Typs 737-800 bestellt. Das Orderbuch des Flugzeugbauers enthält damit derzeit insgesamt 63 Flugzeuge dieses Typs für Norwegian.

Wie "Bloomberg" weiter berichtet, plant Kjos in der zweiten Jahreshälfte 2011, von Oslo und Stockholm aus Ziele wie Bangkok und New York anzusteuern. Norwegian strebt an, in den nächsten Jahren etwa 15 Langstrecken-Destinationen in ihr Streckennetz aufzunehmen. Daher würde eine Order Kjos zufolge bei einem der Flugzeughersteller zunächst zwei Flugzeuge umfassen, könnte aber später um zwei weitere Flugzeuge aufgestockt werden.

Da sowohl die Boeing 787 als auch der Airbus A350 kurzfristig noch nicht zur Verfügung stehen, müsste Norwegian auf eine Übergangslösung zurückgreifen. Beide Hersteller signalisierten dem Finanznachrichtendienst zufolge bereits,  entsprechende Modelle wie einen Airbus A330 vorübergehend zur Verfügung zu stellen.

Norwegian Air Shuttle wurde 1993 gegründet fliegt derzeit hauptsächlich auf der Kurzstrecke Ziele innerhalb Europas an. 2001 wurde das Geschäftsmodell der Fluggesellschaft auf das nun etablierte Low-Cost-Konzept umgestellt. Die Flotte der Gesellschaft umfasst derzeit 27 Boeing 737-300 Classic und 25 Boeing 737-800 Next Generation.

Die Fluggesellschaft erlebte 2009 trotz der europaweiten Wirtschaftskrise ihr bislang profitabelstes Geschäftsjahr und meldete ein Nachsteuerergebnis von 446,0 Millionen Kronen (55,4 Millionen Euro).
© aero.de | Abb.: Boeing | 24.09.2010 12:10


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden