Serviceoffensive
Älter als 7 Tage

Austrian Eco mit "business light"

AUA a la carte
AUA Do & Co "à la carte" Eco-Menü, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - Mit innovativem Catering "à la carte" und neuen Lounges wertet Austrian ihre Economy Class in Richtung Premium auf. Ab sofort können Fluggäste in der "Eco" gegen Aufpreis bis kurz vor Abflug ein mehrgängiges Gourmetmenü bestellen. Nach der neuen "Europakabine" im letzten Jahr und der Adaptierung der Langstreckenflotte ab Herbst, reagiert die Airline mit ihrer neuen Serviceoffensive auf Ansprüche von Geschäftsreisenden, die zunehmend zu günstigeren Economytarifen buchen.

Das neue Inflight-Menü des österreichischen Caterers "Do & Co" wird zusätzlich zu dem auch weiterhin im Flugpreis inkludierten Bordservice angeboten. Zur Auswahl stehen mehrere, frisch zubereitete Tageszeit-Menüs, die bis eine Stunde vor Abflug geordert werden können.

Der Service steht ab sofort allen Economy-Passagieren ab Wien und New York zur Verfügung und wird pro Menü 15 Euro kosten. Das Angebot gilt um gesamten Netz, außer auf Inlandsflügen.

Gegen eine Gebühr von 35 Euro (bis August zum Halbpreis) stehen Gästen mit Ecomomyticket im neuen Austrian Staralliance Terminal sowohl im Schengen als auch im Non-Schengen Bereich auch die neue, Österreich-affin gestaltete AUA-Red Lounge zur Verfügung, mit einem breiten Angebot an Annehmlichkeiten und tageszeitgemäßen Do & Co Buffet. Für HON, SEN und Business-Passagiere unterhält Austrian jeweils zwei weitere, großzügig ausgestattete Lounges, inklusive Wellnessbereichen und Duschen.

Mit ihrer neuen Serviceoffensive setzt die Lufthansatochter verstärkt auf ein qualitativ hochwertiges Reiseprodukt mit hohem Erlebniswert. Vor Journalisten erklärte AUA CCO Karsten Benz am Mittwoch Abend die Ziele: Nachhaltige Kundenloyalität durch AUA-spezifische Qualität wie österreichisches Flair, Gastfreundschaft und Gemütlichkeit.

Do & Co Chef Attilla Dogudan sieht seinen neuen, weltweit exklusiven Eco-Service auch als Antwort auf die zunehmenden Herausforderungen in der Luftfahrt. Maßgeblich für die Entwicklung des neuen Produkts sei ein "leistbarer Mehrwert des Kundenangebots" gewesen.

Ob dem neuen Service eine weitere Abwanderung von Premiumpassagieren von vorne nach hinten folgen wird, bleibt abzuwarten. Die AUA zeigt Optimismus, der Kunde hat nun die Wahl aus einem "massgeschneiderten Angebot", je nach Anspruch und Budget, so die Airline.
© aero.at | Abb.: Austrian Airlines | 14.06.2012 14:12


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden