Wings of Med
Älter als 7 Tage

Condor fliegt Cholera-Medikamente nach Haiti

Condor Boeing 767-300ER mit neuem Logo
Condor Boeing 767-300ER, © Condor

Verwandte Themen

FRANKFURT - Als eine der ersten Airlines leistete Condor 2010 nach dem Erdbeben in Haiti logistische Soforthilfe. Auch vier Jahre später stellen die Frankfurter kostenfreien Frachtraum für wichtige Medizingüter zur Verfügung.

Der Verein Luftfahrt ohne Grenzen e.V. (LOG) und Condor haben jetzt Medikamente zur Bekämpfung der Cholera auf den Weg gebracht, die sich in Haiti leider wieder verstärkt ausbreitet.

Bereits vor zwei Jahren brachten LOG und Condor 140.000 Einheiten eines Medikaments in das schwer gebeutelte Land, dessen Einsatz nach Angaben des International Medical Corps half, die Todesrate bei Cholera-Erkrankten von 18,8 auf 0,08 Prozent zu senken.

"Durch den erneuten Transport von Hilfsgütern nach Haiti setzen wir unsere Zusammenarbeit mit LOG weiter fort und können so dazu beitragen, dass lebensnotwendige Güter und vor allem Medikamente direkt in dieses Krisengebiet gebracht werden", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup.

2012 hatte Luftfahrt ohne Grenzen gemeinsam mit Condor eine "medizinische Luftbrücke" ins Leben gerufen. "Wings of Med" garantiert schnelle Hilfe für medizinische Einsätze in allen Regionen, in welche Condor ihr Streckennetz unterhält.

Nähere Informationen über die wichtige Arbeit der LOG und aktuelle Hilfsmissionen finden Sie auf luftfahrtohnegrenzen.eu.
© aero.de | 25.03.2014 16:53


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden