DLR-Papier
Älter als 7 Tage

Auf diesen Strecken droht ein Lufthansa-Monopol

Eurowings am Flughafen Düsseldorf
Eurowings am Flughafen Düsseldorf, © Andreas Wiese, DUS

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Lufthansa und Eurowings erreichen auf vielen Strecken ein Monopol, falls sie den insolventen Wettbewerber Air Berlin und dessen Ableger Niki ganz übernehmen würde. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der "Rheinischen Post" angeregte Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Laut Berechnung käme Lufthansa ab Düsseldorf als bisher wichtigster Standort von Air Berlin auf einen Marktanteil von 100 Prozent nach Berlin-Tegel, Genf, Florenz, Venedig und Salzburg. Bei Flügen in alle diese Städte ab Düsseldorf ist bisher Air Berlin der einzige Wettbewerber.

Extrem steigen würde der Marktanteil von Lufthansa/Eurowings nach Palma de Mallorca (von 32,1 Prozent auf 73,2 Prozent), Zürich (von 34,3 Prozent auf 71,6 Prozent), Barcelona (von 28,3 Prozent auf 77 Prozent), Malaga (von 25,8 Prozent auf 72,8 Prozent) oder auch Rom (Fiumincino), wo der Marktanteil von 25 Prozent auf 75 Prozent springen würde.

Die Marktanteile wurden vom DLR jeweils anhand der angebotenen Flüge im August berechnet, heißt es in der Studie, über die die Zeitung exklusiv in ihrer Freitagsausgabe berichtet.

Air Berlin meldete am Dienstag Insolvenz an, Lufthansa will dem Vernehmen nach bis zu 90 Flugzeuge - darunter Niki und die meisten A330 - von Air Berlin übernehmen.
© aero.de | Abb.: Andreas Wiese, DUS | 18.08.2017 09:40

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.08.2017 - 21:36 Uhr
Auch wenn es so schön reisserisch klingt, aber nach Duden kann ich hier kein Monopol erkennen.
Mo·no·po̱l
Substantiv [das]
das absolute Vorrecht/Alleinrecht in Bereichen der Wirtschaft und der staatlichen Machtbefugnisse, bezogen auf Waren und die Bereitstellung von Dienstleistungen.

Marktbeherrschung schon, aber Monopol, nein.


Stimme Ihnen zu. Das nennt man dann nämlich ein Oligopol und die ganze Fliegerei besteht schon immer und nur aus Oligopolisten. Das ist nämlich immer die zwangsläufige und logische Folge der Kapazitätsbeschränkungen, immer notwendig wegen der Start- und Landenischen, häufig auch Slots genannt. Was in den Medien über und durch die Insolvenz von AB verbreitet wird, ist häufig nur noch kaum erträglicher Schmerz von ....
Beitrag vom 18.08.2017 - 11:37 Uhr
Demnach hat FR ab HHN, FMM etc. seit Jahren ein Monopol auf sehr vielen Strecken...
Beitrag vom 18.08.2017 - 10:45 Uhr
D. h. auf den fünf angegebenen Strecken hatte vorher Air Berlin das Monopol und jetzt würde es LH haben. Was ändert sich da für den Kunden? In den anderen beschriebenen Fällen gibt es zumindest weitere Mitbewerber, wie auch bisher, welches ein Monopol nicht begründet. So schlimm wird es dann wohl eher nicht für die Kunden. Ryanair und andere werden es schon richten.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden