Boeing oder Airbus
Älter als 7 Tage

Flugzeugfinanzierer CALC will 200 neue Maschinen

Boeing 737 MAX 9
Boeing 737 MAX 9, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SYDNEY - Der chinesische Flugzeugfinanzierer CALC fasst eine weitere Großbestellung von Flugzeugen bei Boeing oder Airbus ins Auge - bis zu 200 Maschinen sind im Gespräch.

Das Unternehmen könne im laufenden Jahr bis zu 200 neue Maschinen bestellen, sagte CALC-Chef Mike Poon am Montag in Sydney. Im Blick habe er vor allem die Boeing-Mittelstreckenjets aus der 737-Reihe, aber bei einem guten Preis könnte es auch um das Konkurrenzmodell Airbus A320 gehen.

Mit den spritsparenden Neuauflagen Airbus A320neo und Boeing 737-MAX sammeln die Hersteller seit mehreren Jahren reihenweise Großaufträge ein.

Poon erwägt auch eine Bestellung Großraumjets der Typen Boeing 787 "Dreamliner" oder Airbus A350. CALC wolle unter seinen bestellten Fliegern generell 20 Prozent Großraumjets haben, sagte er.

Ende Mai hatte das Unternehmen ausstehende Aufträge für 140 Airbus- und 50 Boeing-Jets. Derzeit gebe es Gespräche mit beiden Herstellern, sagte Poon. Wer den Zuschlag erhalte, hänge neben dem Preis auch davon ab, für welche Zeitpunkte die Unternehmen freie Produktionskapazitäten anbieten könnten.

Flugzeugfinanzierer wie CALC kaufen bei den Herstellern Flugzeuge im großen Stil, die sie anschließend an Fluggesellschaften vermieten oder verkaufen.
© dpa-AFX | 04.06.2018 12:31


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden