Rotstift
Vor 4 Tagen

Etihad Airways stellt 777X-Auftrag in Frage

Etihad Boeing 777-300ER
Etihad Boeing 777-300ER, © Etihad

Verwandte Themen

ABU DHABI - Etihad Airways revidiert ihre Flottenplanung. Die Airline will laut einem Medienbericht von einem Auftrag über 25 Boeing 777X zurücktreten.

Etihad Airways-Chef Tony Douglas räumt mit Weichenstellungen seines Vorgängers James Hogan auf. Der hatte Milliarden US-Dollar in Air Berlin und Alitalia versenkt. Da sich diese Entscheidungen sich nicht mehr korrigieren lassen, fahndet Douglas nach anderen Einsparpotenzialen.

Der Rotstift könnte zunächst Boeing treffen: Etihad Airways will aus einem Auftrag über 17 777-9 und acht 777-8 aussteigen oder zumindest spätere Liefertermine vereinbaren, meldet "Reuters" unter Berufung auf Insider. Die Airline hatte die 25 Flugzeuge 2013 bestellt.

Metalllawine: Etihad hat 165 Flugzeugbestellungen offen

Ein Rückzug aus dem 777X-Programm könnte dabei nur der Auftakt für weitere Korrekturen im Auftragsbuch sein und sich auch auf Airbus auswirken: Etihad Airways hat bei Boeing neben den 777X noch 22 787-9 und 30 787-10 offen, bei Airbus 40 A350-900, 22 A350-1000 und 26 A321neo.

Nach einem Bilanzverlust von 1,9 Milliarden US-Dollar 2016 befindet sich Etihad in einer Neufindungsphase und sucht einen Schulterschluss mit Emirates. Die Airline setzte ihren rasanten Wachstumskurs der Vorjahre aus und hat Flugzeuge, die 2017 aus der Flotte ausschieden, zunächst nicht ersetzt.

Boeing will in zwei Jahren die ersten 777-9 ausliefern. Den 400plus-Sitzer haben unter anderem Emirates, Lufthansa, All Nippon Airways, Singapore Airlines und Cathay Pacific bestellt. Turkish Airlines zieht die 777-9 für den weiteren Ausbau ihrer Langstreckenflotte in Betracht.
© aero.de | 14.06.2018 10:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 14.06.2018 - 17:46 Uhr
Das war ja bereits bekannt bzw. absehbar.


Nachdem die A350 sich bereits in der Porduktionsvrobereitung befinden und wohl noch dieses Jahr ausgeliefert werden sollen wird es wohl schwer da noch groß zu stonieren.
 https://sites.google.com/site/a350xwbproduction/production-list

Und ohne feedern von Alitalia und AB wird es ebenso schwer massiv umsteiger zu ziehen, sodass die ganz großen Maschienen wohl nicht mehr zu füllen sein werden.

Die WB Flotte wird dann in Zukunft wohl
A330
B789
B78T
A359
A35k
B77W
A380 sein.

Mit ausflotten der A330.

Ich bin gespannt wie es am Golf weiter geht, die Lage ist alles andere als rosig.

Man braucht ja nicht die ganzen 62 A 350 stornieren aber zu schreiben da nun die erste A 350 in der Produktionsvorbereitung ist kann man davon ausgehen das alle A350 übernommen werden ist auch weit hergeholt.

Dieser Beitrag wurde am 14.06.2018 20:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.06.2018 - 15:38 Uhr
Das war ja bereits bekannt bzw. absehbar.


Nachdem die A350 sich bereits in der Porduktionsvrobereitung befinden und wohl noch dieses Jahr ausgeliefert werden sollen wird es wohl schwer da noch groß zu stonieren.
 https://sites.google.com/site/a350xwbproduction/production-list

Und ohne feedern von Alitalia und AB wird es ebenso schwer massiv umsteiger zu ziehen, sodass die ganz großen Maschienen wohl nicht mehr zu füllen sein werden.

Die WB Flotte wird dann in Zukunft wohl
A330
B789
B78T
A359
A35k
B77W
A380 sein.

Mit ausflotten der A330.

Ich bin gespannt wie es am Golf weiter geht, die Lage ist alles andere als rosig.
Beitrag vom 14.06.2018 - 13:11 Uhr
>Etihad Airways hat bei Boeing neben den 777X noch 22 787-9 und 30 787-10 offen, bei Airbus 40 A350-900, 22 A350-900 und 26 A321neo.<

Ich nehme an nei den Bestellung ist auch die A350-1000 gemeint und nicht insgesamt 62 A350-900.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden