Airlines
Älter als 7 Tage

Erster Tarifvertrag bei Laudamotion

Laudamotion A320 OE-LOB
Laudamotion Airbus A320 OE-LOB am Flughafen Wien, © Laudamotion

Verwandte Themen

WIEN - Drei Monate nach der Betriebsübernahme durch Ryanair haben sich Laudamotion, Gewerkschaft und Betriebsrat auf den ersten Tarifvertrag geeinigt.

Der Vertrag gilt rückwirkend ab 1. August 2018 für alle Mitarbeiter, sowohl in der Luft als auch am Boden. In einer Mitteilung preist sich Laudamotion als Vorreiter für alle Lowcost-Airlines in Österreich an. Der Vertrag garantiere fixe Einstiegsgehälter und soll ab 1. April 2019 deutliche Gehaltserhöhungen vorsehen.

Die erst vor sieben Monaten aus der früheren Air-Berlin-Tochter NIKI formierte Airline bietet derzeit ab fünf operativen Basen pro Woche über 100 Flüge zu 50 Destinationen in 18 Ländern an. Ab Sommer 2019 soll das Angebot auf 150 Abflüge erweitert werden, auch zu neuen Touristikzielen.

In einer Aussendung bedankt sich Laudamotion CEO Andreas Gruber ausdrücklich für eine konstruktive und gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, der Gewerkschaft und der Wirtschaftskammer, ebenso Karl Dürtscher, Chef der Gewerkschaft DPA-gjp. Aktuell beschäftigt die österreichische Günstigairline knapp 500 Mitarbeiter, Tendenz steigend.
© aero.at | 27.11.2018 16:01


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden