Flotten
Älter als 7 Tage

Air Baltic trennt sich schneller von der Boeing 737

Air Baltic Bombardier CS300
Air Baltic Bombardier CS300, © Bombardier

Verwandte Themen

RIGA - Air Baltic strafft ihre Flotte schneller auf den Airbus A220. Im Herbst 2019 wird die letzte Boeing 737 die Airline verlassen.

Air Baltic zieht das Flottenaus der letzten sechs 737-300 und beiden 737-500 ein Jahr von 2020 auf 2019 vor. Die Flugzeuge werden durch acht weitere A220-300 ersetzt, die Air Baltic dieses Jahr aus ihrem Gesamtauftrag über 50 Flugzeuge abruft.

Derzeit setzt der Erstbetreiber aus Riga 14 A220-300 in seinem System ein, 2020 und 2021 werden je zwölf weitere Auslieferungen die Teilflotte auf 46 Flugzeuge erweitern. Danach wird Air Baltic ihre zwölf Bombardier Q400 an Leasingfirmen zurückgeben und nur noch A220 fliegen.

Air Baltic wird zu 80 Prozent vom lettischen Staat kontrolliert, der seine Anteile aber möglicherweise reduzieren will. "Die Airline war und ist offen für externe Investoren", sagte Airlinechef Martin Gauss letztes Jahr in einem Interview mit aero.de.

Optionen auf 30 weitere A220-300 will Air Baltic einsetzen, um mit Hilfe privater Geldgeber eine zweite Airline zu gründen. Gauss will 2019 festlegen, wo der Ableger angesiedelt wird.
© aero.de | 21.02.2019 08:27


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden