Flüge eingestellt
Älter als 7 Tage

Adria Airways meldet Insolvenz an

Adria Airways Airbus A319
Adria Airways Airbus A319, © Ingo Lang

Verwandte Themen

LJUBLJANA - Die slowenische Fluggesellschaft Adria Airways hat Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt. Das teilte das Unternehmen am Montagabend auf seiner Webseite mit. Dem Schritt gingen länger anhaltende finanzielle Schwierigkeiten voraus.

Bereits am Montag vor einer Woche hatte Adria Airways den Flugbetrieb wegen Geldmangels weitgehend eingestellt. Einige Eigentümer hatten die von Adria geleasten Flugzeuge zurückgenommen.

Die slowenische Regierung hatte zuletzt erklärt, dass sie für rettende Finanzspritzen nicht zu haben sei. Frühere Versuche, einen strategischen Partner zu finden, um aus der schwierigen Finanzlage herauszukommen, waren gleichfalls gescheitert. Das Bezirksgericht in Kranj muss nun innerhalb von drei Tagen über die Einleitung des Insolvenzverfahrens entscheiden, berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA.

Adria Airways ist eine vergleichsweise kleine Fluggesellschaft mit rund 500 Mitarbeitern, die nach eigenen Angaben 20 Flugzeuge in der Flotte hat, darunter drei Airbus A319 sowie kleinere Maschinen vom Typ Bombardier und Saab. Sie bediente vor allem Destinationen in Westeuropa und auf dem Balkan.

Ursprünglich war die 1961 gegründete Airline im Staatsbesitz. 2016 wurde sie privatisiert und von der deutschen Finanzgruppe 4 K Invest erworben. Seitdem verkaufte sie alle ihre Flugzeuge und leaste sie zurück. Dennoch soll sie Schulden in Höhe von mindestens 60 Millionen Euro haben.
© dpa-AFX | 30.09.2019 21:29


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden