Frachtairline
Älter als 7 Tage

Cargologic nimmt Betrieb in Leipzig auf

Cargologic Germany Boeing 737-400F
Cargologic Germany Boeing 737-400F, © CLG

Verwandte Themen

SCHKEUDITZ - Die Frachtairline Cargologic Germany (CLG) startet am 2. Oktober den operativen Betrieb am Flughafen Leipzig. Die Airline führt hauptsächlich Flüge in den Bereichen Expressversand und E-Commerce durch. Außerdem bietet das Unternehmen Charterflüge an. 

Nach Angaben des Geschäftsführers Johannes Jähn sind derzeit 40 Menschen in Leipzig beschäftigt und zwei Frachtflugzeuge im Einsatz. Das Luftfahrt-Bundesamt erteilte der Airline Mitte September die Genehmigung, sich am Flughafen Leipzig/Halle niederzulassen.

Cargologic Germany gehört wie ihr britisches Pendant Cargologic Air zur Cargologic Holding. Deutsche Airlines hatten lange versucht zu verhindern, dass Cargologic die deutsche Betriebserlaubnis erhält. Sie sehen hinter der Airline die Chefs der russischen Volga-Dnepr Group.

Und während deutsche Airlines hohe Gebühren für die Überflugrechte über Russland bezahlen erhält Cargologic auf diese Weise einen kostenlosen Zugang zum europäischen Markt, so der Vorwurf. 

CEO Ulrich Ogiermann wieß den Einfluss der russischen Gesellschafter im Interview mit der "Deutschen Verkehrs Zeitung" zurück. "Wir wären ein deutsches Luftfrachtunternehmen und die Entscheidungen werden hier gefällt und sonst nirgendwo", sagte er.
© dpa-AFX | Abb.: Cargologic Air | 02.10.2019 08:48


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden