Neue Frist
Älter als 7 Tage

Zeitung: Lufthansa prüft Einstieg bei Alitalia

Alitalia Airbus A320
Alitalia Airbus A320, © Alitalia

Verwandte Themen

ROM - Die italienische Regierung hat die Frist für eine Übernahme der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia abermals verlängert. Nach einem Medienbericht hat Lufthansa einen möglichen Einstieg bei der italienischen Airline am Mittwoch noch einmal auf die Tagesordnung gesetzt.

Die Investoren müssten nun bis zum 21. November ein verbindliches Angebot auf den Tisch legen, teilte Industrieminister Stefano Patuanelli am Mittwoch mit.

Alitalia ist seit Mai 2017 insolvent. Am 15. Oktober war eine schon mehrfach verlängerte Frist zur Rekapitalisierung abgelaufen. Vorgesehen war, dass die italienischen Staatsbahnen (FS) und der Infrastrukturkonzern Atlantia gemeinsam mit der US-Fluggesellschaft Delta und dem italienischen Finanzministerium Alitalia übernehmen.

Am 15. Oktober erklärten FS und Atlantia aber nur ihre grundsätzliche Bereitschaft zur Übernahme und verlangten einen weiteren Aufschub um bis zu acht Wochen. Medienberichten zufolge erwarten sie, dass sich Delta mit mehr als den bisher vorgesehenen zehn Prozent beteiligt.

Patuanelli verlangte am Mittwoch von den Interessenten, die Regierung täglich über den Fortgang der Arbeiten zu unterrichten. Außerdem müssten die staatlichen Kommissare, die Alitalia seit der Insolvenz beaufsichtigen, einbezogen werden.

Der römischen Zeitung "Il Messaggero" zufolge wollte sich am Mittwoch auch der Lufthansa-Vorstand mit einem möglichen Einstieg bei Alitalia befassen.

Ein Lufthansa-Sprecher wollte das nicht kommentieren. Lufthansa hatte nach der Insolvenz Interesse an einer restrukturierten Alitalia bekundet, aber immer bekräftigt, nicht Partner des italienischen Staates werden zu wollen. Andererseits fürchtet der Lufthansa-Konzern derzeit um seine Rolle in Norditalien.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Lufthansa | 23.10.2019 17:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.10.2019 - 16:20 Uhr
Das wird jetzt wohl der letzte Akt vorm letzten Vorhang für Alitalia.
Da wäre ich mir aber nicht so sicher, in Italien und besonders bei ALITALIA, ist alles möglich!
Beitrag vom 24.10.2019 - 13:43 Uhr
Das wird jetzt wohl der letzte Akt vorm letzten Vorhang für Alitalia.
Beitrag vom 24.10.2019 - 09:58 Uhr
Genau so sehe ich das auch. Und zudem sehe ich auch keine Notwendigkeit bei Alitalia einzusteigen weil :
1. Die meisten Business Kunden fliegen eh schon meist mit Swiss via Zürich, Business Lounge Zürich ist jeden Tag kmallvoll mit Italienern.
2. AirDolomiti ist sehr beliebt und viele italienische Reisende kommen über MUC.
3. Der Budget Bereich ist mit Ryanair , Easy etc. auch sehr gut verteilt und da gibts für LH ehh nichts zu holen.



Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden