Finanznot
Älter als 7 Tage

Atlasglobal setzt Flugbetrieb aus

ISTANBUL - Atlasglobal steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Die türkische Airline setzt den Flugbetrieb bis 21. Dezember aus.

Eine weitere Airline kämpft um ihre Existenz: der Türkeispezialist Atlasglobal hat Passagiere und Mitarbeiter über eine Aussetzung des Flugbetriebs bis 21. Dezember informiert. In dieser Zeit will die Airline ihre Finanzen neu ordnen. Die Mitarbeiter sollen bis zum 16. Dezember zuhause bleiben.

Atlasglobal
Atlasglobal setzt Flugbetrieb aus, © Atlasglobal

Atlasglobal holte mit ihren sieben Airbus A321 und drei A330 nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook tausende Passagiere aus den Urlaubsorten zurück. Die Fluggesellschaft ging 2006 aus dem von Öger Tours gegründeten Vorgänger Atlasjet hervor.

Zuletzt bediente Atlasglobal in Deutschland unter anderem die Zielflüghäfen Düsseldorf und Hamburg.
© aero.de | 27.11.2019 08:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.11.2019 - 09:40 Uhr
Ach... :-( - Wieder hat es eine relativ kleine Airline getroffen - und wie bei Aigle Azur praktisch ohne Vorankündigung, so dass Kunden praktisch keine Gelegenheit zum Reagieren hatten.

"Aussetzung des Flugbetriebs bis zum 21. Dezember" - man kann ja hoffen, dass da noch etwas zu retten ist, aber nach den Erfahrungen mit Airline-Insolvenzen der letzten Jahre sollte man es wohl nicht allzu sehr tun,


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden