Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Argentinien hält Flugzeuge bis September am Boden

Aerolineas Argentinas A330-200
Aerolineas Argentinas A330-200, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

BUENOS AIRES - Die argentinische Regierung verbietet Airlines bis zum ersten September den Verkauf von Flugtickets.

Dies gilt laut dem Regierungsbeschluss vom 25. April sowohl für Inlands- als auch für internationale Flüge. Der Protest von Branchenverbänden folgte prompt. Mit der Entscheidung riskiere die Regierung den Verlust Tausender Arbeitsplätze und die Konnektivität des Landes, schreiben die Linienluftfahrtverbände ALTA, IATA und der lateinamerikanische Flughafenverband ACI-LAC.

Die Branchenvertreter fordern einen Wiedereinstieg in den Passagierverkehr, der zwischen Regierung und Industrie abgestimmt ist.
© aero.de | 28.04.2020 09:16


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden