Tschechien
Älter als 7 Tage

Smartwings entlässt ein Viertel ihrer Mitarbeiter

Boeing 737 der Smartwings
Smartwings Boeing 737, © Smartwings

Verwandte Themen

PRAG - Die tschechische Fluggesellschaft Smartwings hat wegen der Corona-Krise Massenentlassungen angekündigt. Bis zu 600 Piloten, Flugbegleiter und Bodenangestellte könnten bis Anfang nächsten Jahres ihren Job verlieren, bestätigte eine Sprecherin am Montag in Prag. Das wäre knapp ein Viertel der gesamten Belegschaft.

"Wir stehen vor der schwersten Zeit unserer Geschichte", sagte Jiri Simane, neben der chinesischen CITIC Group Miteigentümer der Fluglinie.

Zu Smartwings gehört auch die Traditionsmarke Czech Airlines (CSA), die seit 1923 besteht. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte das Unternehmen den regulären Flugbetrieb von Mitte März bis Mitte Mai komplett eingestellt. Inzwischen gibt es wieder erste Verbindungen aus Prag unter anderem nach Frankfurt, Amsterdam und ins kroatische Split. Im Juli kommen zahlreiche griechische Inseln hinzu.

Unterdessen hat das Kabinett in Prag ein Programm staatlicher Bürgschaften für Unternehmen der Reise- und Verkehrsbranche mit mehr als 250 Mitarbeitern auf den Weg gebracht. Das gab Verkehrs- und Industrieminister Karel Havlicek bekannt. Das Programm nennt sich Covid Plus und sichert 80 Prozent der Kreditsumme ab.
© dpa-AFX | 29.06.2020 19:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden