Vertragsverlängerung
Älter als 7 Tage

Hoensbroech bleibt AUA-Chef für weitere fünf Jahre

Alexis von Hoensbroech
Austrian CEO Alexis von Hoensbroech, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - Mit der Verlängerung des Vertrags von Alexis von Hoensbroech bis Juli 2026 sorgt der Aufsichtsrat für Kontinuität im Management der österreichischen Lufthansa-Tochter.

"Alexis von Hoensbroech hat Austrian Airlines gemeinsam mit seinem Management Team mit sicherer Hand durch die Corona Krise gesteuert, in der Politik und vor allem bei den Mitarbeitern viel Vertrauen aufbauen können und die Weichen für einen guten Neustart gelegt", sagt Christina Förster, Aufsichtsratsvorsitzende der Austrian Airlines AG, zur Wiederbestellung.

Der alte und neue AUA-Chef ist schon seit 2009 eng mit dem Unternehmen verbunden. Als "Projektleiter Integrationsmanagement Airlines" war Hoensbroech maßgeblich an der Integration von Austrian Airlines in die Lufthansa Group beteiligt.

In seiner Funktion als Netzwerkplaner des Lufthansa-Drehkreuzes Frankfurt arbeitete Hoensbroech auch bereits mit dem späteren AUA-CEO Kay Kratky zusammen. Seit August 2018 ist er CEO der Austrian Airlines. Von Hoensbroech lebt mit seiner Familie in Wien.
© aero.at | 09.10.2020 13:21


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden