Airports
Älter als 7 Tage

Ermittlungen am Flughafen Hahn dauern bis 2021

Tower am Flughafen Hahn
Tower am Flughafen Hahn, © Flughafen Frankfurt-Hahn

Verwandte Themen

HAHN - Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz am Hunsrück-Flughafen Hahn ziehen sich ins nächste Jahr.

Sie nähmen noch "einige Zeit in Anspruch", teilt die Behörde der Deutschen Presse-Agentur mit. "Bis in das Jahr 2021 werden die Ermittlungen also in jedem Fall reichen."

Nach einer Razzia im Juli 2020 bei "sechs am Flughafen Hahn tätigen Gesellschaften" hatte die Staatsanwaltschaft begonnen, in Zusammenarbeit mit der Steuerfahndungsstelle des Finanzamtes Trier gegen drei "Verantwortliche" zu ermitteln. Das Schweigen zu Details erklären die Strafverfolger mit Hinweis auf das Steuergeheimnis und "um den Ermittlungszweck nicht zu beeinträchtigen".

Die Hahn-Geschäftsführung hat sich auf Anfrage nicht dazu geäußert. Der Airport gehört zu 82,5 Prozent dem chinesischen Großkonzern HNA und zu 17,5 Prozent dem Land Hessen. Wegen der Corona-Reisebeschränkungen gehen hier gegenwärtig deutlich weniger Passagiere auf Reisen als im Vorjahr. Das Frachtgeschäft läuft jedoch gegen den Trend bei vielen anderen Flughäfen besser als 2019.
© dpa-AFX | 10.11.2020 05:42

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.11.2020 - 20:55 Uhr
Ist ja nicht das erste Mal, daß EDFH, respektive deren Geschäftsführer, in das Fadenkreuz geraten. Seinerzeits wickelten GF Gattinen lukrativen Service für Paxe ab.Aber um was geht es jetzt schon wieder ? Statt dem Schweigen zu Details, was die Strafverfolger mit Hinweis auf das Steuergeheimnis und "um den Ermittlungszweck nicht zu beeinträchtigen" erklärten, hätten Sie mal besser ganz geschwiegen. Die Meldung wird die Mitarbeiter nur noch mehr verunsichern als bereits durch Corona und EDDF Terminal 3.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden