Gebühren
Älter als 7 Tage

KLM streitet mit dem Flughafen Zürich

KLM Embraer E175
KLM Embraer E175, © KLM

Verwandte Themen

ZÜRICH - KLM ärgert sich über "diskriminierende" Rückvergütungen am Flughafen Zürich. Die Niederländer sind mit einer Beschwerde beim Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) abgeblitzt. Von der Regelung dürften derzeit in erster Linie die Lufthansa-Airlines Swiss und Edelweiss profitieren.

Eigentlich macht die Gebührenordnung des Flughafens Zürich keine Unterschiede - für einen innereuropäischen Passagier stellt der Airport jeder Airline 21 Franken in Rechnung.

KLM sieht sich dennoch benachteiligt - denn Airlines, die in Zürich für besonders viel Fluggastaufkommen sorgen, erhalten Mengenrabatt. Nach einem Bericht der Schweizer "SonntagsZeitung" hat KLM die Praxis bereits beim BAZL angefochten. Die Behörde habe die Beschwerde der Airline allerdings abgewiesen.

Laut der Zeitung stehen Rückvergütungen von 17 Millionen Franken (15,7 Millionen Euro) pro Jahr im Raum, die Zürich zum Großteil an Swiss und Edelweiss auszahlen dürfte.

KLM sieht hierdurch einen fairen Wettbewerb auf der Linie Zürich - Amsterdam untergraben - denn effektiv müsse Swiss als einziger Konkurrent auf der Strecke vom Flugpreis weniger Gebühren an den Flughafen abführen als man selbst. Der Fall wird 2021 vermutlich ein Gericht beschäftigen.
© aero.de | Abb.: Flughafen Zürich | 30.11.2020 08:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.11.2020 - 09:07 Uhr
Bin mir sicher das KLM in Schiphol als Grosskunde irgenwelche Vorteile bekommt, entweder finanzieller Art oder durch optimierte Terminalbelegung, Mieten, etc... Ist nun einmal so wenn man Grosskunde ist..


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 05/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden