Airports
Älter als 7 Tage

Drehkreuz Dubai sieht Trendwende im dritten Quartal

Paul Griffiths
Paul Griffiths, © Dubai Airport

Verwandte Themen

DUBAI - Zwischen London und Dubai findet aktuell kein Passagierflugverkehr statt - Großbritannien hat die Linien in die Vereinigten Arabischen Emirate Ende Januar aus Sorge vor Corona-Mutationen gekappt. Impffortschritte in beiden Ländern lassen den Chef des Flughafens Dubai auf einen Flugkorridor hoffen.

Auf der Strecke London - Dubai hatte Emirates die Krise schon fast vergessen - die Airline stockte im November von zwei A380 und einer 777-300ER auf vier tägliche A380-Flüge auf. Derzeit ruht die Rennstrecke - Großbritannien hat alle Passagierflüge in die VAE Ende Januar untersagt.

"Der Verlust von Flügen nach Großbritannien kostet uns einige 100.000 Passagiere pro Monat, aber andere Märkte haben das kompensiert", sagte Dubai-Airport-Chef Paul Griffiths der "Gulf News". "Es werden noch ein paar schwierige Monate sein, aber in der zweiten Jahreshälfte sollte eine stetige Erholung einsetzen."

In den Vereinigten Arabischen Emiraten haben inzwischen 53 Prozent der Einwohner eine Corona-Impfung erhalten. Auch Großbritannien legt ein hohes Impftempo vor - jeder vierte Brite ist bereits immunisiert. Griffiths geht davon aus, dass Staaten mit hohen Impfraten an der Sperspitze der Erholung stehen werden.

"Impfprogramme können Reisekorridore mit den Ländern wiederherstellen können, die die besten Fortschritte gemacht haben", sagte Griffiths. Zwischen Dubai und London werden werde der Flugverkehr "in naher Zukunft" wieder anlaufen.
© aero.de | Abb.: Dubai Airport | 20.02.2021 08:32


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden